Volkssolidarität


Sachsen

Startschuss für das Generationenfrühstück 2019

Schwarzenberg, 11.02.2019 | Quartiersmanagement + Familienzentrum

Am 06.02.2019 hatte das Familienzentrum/Regionalteam der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V. gemeinsam mit dem Quartiersmanagement zum ersten Generationenfrühstück 2019 geladen. Bei dem generationsübergreifenden Angebot stehen Dialog und Sensibilisierung für die Bedürfnisse anderer Altersgruppen im Vordergrund.

Zwischen drei jungen Müttern und drei gestandenen Seniorinnen wuselten am vergangenen Mittwoch drei kleine Zwerge durch die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V. Eis musste da keines gebrochen werden. Denn dank der kleinen Knilche kamen die Teilnehmer beim ersten Generationenfrühstück des Jahres schnell ins Gespräch.

 

Verkehrte Welt beim Rollenbild
Beim gemütlichen Frühstück und einem farbenfrohen Bastelangebot unserer Praktikantin Janina wurde über Fragen philosophiert, wie: Ist das dekorieren zu Hause eigentlich Frauenaufgabe? Und wie ist das mit dem Haushalt? Gibt es eigentlich die klassische Rollenverteilung noch? Gemeinsam kamen die Teilnehmer auf spannende Aussagen. Denn oft wird in den jungen Familien noch die klassische Rollenverteilung gelebt. Getreu dem Motto: Das bisschen Haushalt macht sich von allein, wenn Mama eh mit dem Kleinen zu Hause ist. Im Gegensatz dazu übernehmen bei den Senioren die Männer mehr Aufgaben im Haushalt. Das hat oft aber auch einen einfachen Grund: sie haben die Zeit und möchten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zu Hause leisten.

 

Jeden Monat aufs Neue
„Wir planen, das Generationenfrühstück in diesem Jahr regelmäßig am ersten Mittwoch des Monats zwischen 9.00 und 11.00 Uhr in der Geschäftsstelle der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V. durchzuführen. Der nächste Termin ist also schon am 6. März. Dabei soll jedes Treffen unter einem anderen Thema stehen. Im März wollen wir uns zum Thema „Fasten und Verzichten“ austauschen“ erklärt Sarah Meyer, Quartiersmanagerin und Organisatorin des Generationenfrühstücks. Der Fokus liegt neben der gelebten Gemeinschaft also vor allem auf dem Kontakt zwischen den Generationen und einem regen Austausch. So soll ein besseres Verständnis für die Probleme, Wünsche und Bedürfnisse der unterschiedlichen Generationen geschaffen werden. 

Generationen im Gespräch.
Während die Hände fleißig waren, hatten die Teilnehmer Zeit zum philosophieren.
Für die Kleinen war das Basteln bunter Blumengestecke ein Highlight.