Volkssolidarität


Sachsen

Auf Bilderreise durch das Erzgebirge

Schwarzenberg, 29.08.2019 | Quartiersmanagement

Am 19. August 2019 kamen 16 Bewohner aus dem Quartier Hofgarten, Neuwelt und Sachsenfeld zum Nachbarschafts-Café in der Geschäftsstelle der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V. zusammen. Das Thema des Nachmittags: eine Reise in Bildern durch das heimatliche Erzgebirge.  

Die Anwesenden lauschten gespannt den Erzählungen des passionierten Wanderers Heinz Grieger. Der Senior aus dem Schwarzenberger Stadtteil Hofgarten zeigte in seinem bildgewaltigen Diavortrag Wanderungen von Schwarzenberg zu den  Greifensteinen, nach Johanngeorgenstadt, Annaberg-Buchholz und bis auf den Fichtelberg.

 

Entlang der Wanderrouten berichtete er von den angrenzenden Dörfern und Städten, von Ausflugszielen und Denkmälern, den hiesigen Bergen und heimischen Tieren und Pflanzen. Heinz Grieger glänzte beispielsweise mit Wissen zum Schaubergwerk-Frisch-Glück in Waschleithe, dem ältesten Schaubergwerk in Sachsen. Er erzählte vom Kleinen Kranichsee, dem bedeutendsten Hochmoor des Erzgebirges und der darin vorkommenden fleischfressenden Pflanze „Sonnentau“. Grieger berichtete vom Vulkanismus im Erzgebirge und seinen Zeitzeugen: den Basaltsäulen am Scheibenberg sowie dem Basaltfächer am Hirtstein nahe dem Örtchen Satzung an der deutsch-böhmischen Grenze. Außerdem informierte er über Deutschlands bekanntestes und meistbesuchtes Technisches Denkmal, den Frohnauer Hammer bei Annaberg-Buchholz, sowie die Schmalspurbahnstrecke zwischen Grünstädtel und Oberrittersgrün, die von 1889 bis 1971 befahren wurde. Vorbei am höchstgelegenen 5-Sterne Hotel der Bundesrepublik, der Sachsenbaude auf dem Fichtelberg, endete die Bilder-Reise in Oberwiesenthal, dem bekannten Urlaubsort mit seiner Drahtseilbahn, der Wetterwarte oder den beiden Sprungschanzen.

 

Und wie geht es weiter? Zum nächsten Nachbarschafts-Café am 23. September 2019 geht es mit Frank Demmler in „de Schwamme“. Der Pilzberater gibt in einem spannenden Vortrag Auskunft über genießbare und ungenießbare Schwamme.

 

Die Vorbereitungen laufen: Heinz Grieger (r.) lässt den Projektor warmlaufen.