Volkssolidarität


Sachsen

Selbstbestimmt Leben - Chancen Nutzen

Unter dem Dach der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V. treffen sich regelmäßig mehrere  Selbsthilfegruppen. Im Rahmen dieser Zusammenkünfte können sich Betroffene und Angehörige  austauschen und Informationen und Erfahrungen teilen.

 

Ein wichtiger Aspekt der Arbeit der Selbsthilfegruppen ist die emotionale Unterstützung und Motivation der Mitglieder untereinander bei der Lösung eines gemeinsamen Problems. Zudem vertreten die Gruppen die Belange Ihrer Mitglieder in der Öffentlichkeit und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Aufklärung des jeweiligen Themas.

Selbsthilfegruppe Diabetes

Diabetes - eine Volkskrankheit. 

Nach Hochrechnungen der Allgemeinen Ortskrankenkassen aus dem Jahr 2009 und dem Deutschen Gesundheitssurvey 2012 leiden beinahe 10% der Deutschen an Diabetes Mellitus. Das Tückische an der sogenannten Zuckerkrankheit ist, dass sie keine Schmerzen verursacht. Stattdessen entwickeln sich häufig Folgeerkrankungen wie Nierenschäden, Nervenschädigungen, Augenerkrankungen oder das Diabetische Fußsyndrom. Zu den häufigsten Folgeerkrankungen zählen aber Schädigungen des Herzens und des Blutgefäße.

 

Hilft die richtige Ernährung im Kampf gegen den Zucker? Welchen Anspruch habe ich gegenüber meiner Krankenkasse? Und wie spritze ich mich richtig? Zu Fragen wie diesen tauschen sich die Mitglieder der Selbsthilfegruppe Diabetes bei ihren regelmäßigen Treffen aus. Gemeinsam gehen sie Probleme an und geben Tipps im Umgang mit Krankenkassen und Behörden.

 

Die Selbsthilfegruppe Diabetes trifft sich:

  • an jedem vierten Donnerstag im Monat
  • zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr
  • in der Käthe-Kollwitz-Straße 8, 08340 Schwarzenberg.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall

Apoplex - wenn die Durchblutung im Kopf streikt.

Die Ursachen für einen Schlaganfall, Mediziner sagen Apoplex, sind oft vielschichtig. Neben nicht beeinflussbaren Faktoren wie dem Alter oder der genetischen Veranlagung gibt es eine Vielzahl von regulierbaren Einflussgrößen. Das tragische: mehrere dieser Faktoren wirken sich nicht nur additiv auf das Schlaganfallrisiko aus, sondern erhöhen die Gefahr exponentiell, einen Schlaganfall zu erleiden.

 

Dazu zählen vor allem der Konsum von Alkohol, Nikotin und Drogen. Wenn Sie beispielsweise mehr als 20 Zigaretten am Tag rauchen, erhöhen Sie Ihr Schlaganfallrisiko um mehr als das Fünffache. Auch Erkrankungen wie Diabetes Mellitus, Bluthochdruck und vor allem die Arteriosklerose können das Schlaganfallrisiko erhöhen, wenn sie nicht behandelt werden. Eine ungesunde Ernährung, wenig Bewegung und Stress zählen ebenfalls zu den Faktoren.

 

In der Selbsthilfegruppe tauschen sich die Betroffenen und Angehörigen beispielsweise über Therapiemöglichkeiten und Pflegehilfen aus oder unterstützen sich moralisch bei ihrem Kampf zurück ins soziale Leben und in den Beruf.

 

Die Selbsthilfegruppe Schlaganfall trifft sich:

  • an jedem zweiten Montag im Monat
  • 15.30 Uhr
  • in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V.
    Sachsenfelder Straße 89, 08340 Schwarzenberg.

Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose

MS – eine Autoimmunerkrankung.

Die Multiple Sklerose ist eine entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems. Sie beginnt meist im frühen Erwachsenenalter und befällt das Gehirn und das Rückenmark. Die Autoimmunerkrankung verläuft schubartig und führt häufig zu motorischen Störungen wie Lähmungserscheinungen sowie zu Sehstörungen und Gefühlsstörungen der Haut. Im weiteren Verlauf der Erkrankung können zudem spastische Lähmungen, Blasenstörungen oder kognitive Beeinträchtigungen eintreten.

 

Eine Multiple Sklerose verläuft nicht zwangsläufig tödlich. Auch das verbreitete Vorurteil, dass MS zu einem Leben im Rollstuhl führt, ist falsch. Diesen und weiteren Mythen tritt die Selbsthilfegruppe mit Aufklärungsarbeit entgegen. Die Mitglieder tauschen sich zudem über Therapiemöglichkeiten aus oder unterstützen sich moralisch bei ihrem Kampf gegen die tückische Krankheit.

 

Die Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose trifft sich:

  • an jedem ersten Mittwoch im Monat
  • 14.30 Uhr
  • in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V.
    Sachsenfelder Straße 89, 08340 Schwarzenberg.

Kontakt

Bei Fragen zu den Treffen der Selbsthilfegruppen wenden Sie sich bitte an das Familienzentrum der Volkssolidarität Westerzgebirge e.V.:

Telefon: 03774 17 67 17
Telefax: 03774 17 67 18
E-Mail: familienzentrum@volkssolidaritaet.de