Volkssolidarität


Sachsen

Kindertagesstätte "Weinbergwichtel"

Saxoniastraße 2

01689 Weinböhla

Tel.: 035243 / 32 55 6
Fax: 035243 / 44 23 2

weinbergwichtel-elbtal@volkssolidaritaet.biz 

 

Leiterin: Yvonne Haupt

Stellvertreterin: Franziska Kaiser

 

 

 Phase 4: Regelbetrieb

 

  • Öffnungszeiten 6:00 - 17:00 Uhr 
  • Mundschutzpflicht für alle Eltern und abholberechtigte Personen
  • Abstandsregeln beachten - mind. 1,50 m
  • Gesundheitsbestätigung muss täglich beim Bringen des Kindes unterschrieben werden 

 

Die aktuelle Allgemeinverfügung und die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung finden Sie unter dem nachfolgenden Link

        https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html

 

 

 

Wir denken an euch

 

DANKE für die tollen Bilder und Briefe!

                                     Eure Erzieherinnen der Kita

Über uns

Wir können bis zu 130 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahren betreuen.

 

Unser Haus ist eine anerkannte Integrativeinrichtung mit insgesamt 6 Plätzen.

 

Die Kinder werden von 18 pädagogischen Fachkräften betreut. 

In unserem Haus verfügen die Erzieher*Innen über verschiedene Zusatzqualifikationen in den Bereichen Heilpädagogik, Waldpädagogik und Praxisanleitung. 

 

Unsere Einrichtung wird umrahmt von zwei Spielplätzen und einem großen weitestgehend naturbelassenen Garten. Die ruhige und Wald nahe Lage lädt zu regelmäßigen Exkursionen ein.

 

Wir sind ein bewegter Kindergarten.

Bewegung ist bei uns zur pädagogischen Leitidee geworden.

Wir beziehen die Bewegung in alle anderen Lebensbereiche ein! 

Eine anregende Umgebung fördert Neugierverhalten, Kreativität, Spontanität und Sozialverhalten unserer Kinder, damit sie zu selbstbewussten, gesunden und fröhlichen Menschen heranwachsen können.  

 

Wir möchten Partner der Kinder sein, sie so annehmen wie sie sind.

 

Wir fördern ihre natürlichen Begabungen und wollen sie zu Neuem anleiten, ihnen Geborgenheit geben und Trost spenden, wenn sie das Bedürfnis danach haben.

 

Wir fühlen uns für das Wohl und die Erziehung eines jeden Kindes verantwortlich, immer mit den Worten von Johann-Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827) vor Augen, welche lauten:

 

"Vergleiche nie ein Kind mit einem anderen, sondern jedes nur mit sich selbst."