Volkssolidarität


Brandenburg

HERZLICH WILLKOMMEN

im Verbandsbereich Prignitz–Ruppin der Volkssolidarität Brandenburg e.V.

Wir geben Ihnen einen umfassenden Überblick über die Vielfalt unserer Leistungsangebote und unserer Aktivitäten.

Unsere soziale Arbeit  ist darauf gerichtet  älteren, kranken und pflegebedürftigen Menschen, sozial Benachteiligten sowie Kindern, Jugendlichen und Familien, Hilfe und Unterstützung zu geben. 

Ehrenamtliche und Hauptamtliche wirken gemeinsam für soziale Gerechtigkeit und ein

sinnerfülltes Leben in der Gemeinschaft.

Wir fördern und organisieren verschiedenste Formen der Nachbarschafts- und Seniorenselbsthilfe.

Unsere sozialen Dienste richten sich an Senioren, Kinder und Jugendliche, Behinderte und Hilfsbedürftige. 

Neben den traditionellen sozialen Dienstleistungen in der Pflege und Betreuung vorwiegend älterer Menschen konzentriert sich die Arbeit zunehmend auf die Erschließung neuer sozialer Betätigungsfelder.

 

FROHE WEIHNACHTSZEIT

Wir wünschen allen Kunden, Mitarbeitern und Freunden eine besinnliche, friedliche Weihnachtszeit und kommen Sie gesund ins neue Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Lebendiger Adventskalender im Quartier Röbeler Vorstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag der offenen Tür

Zum „Tag der offenen Tür“ lud die Geschäftsstelle der Volkssolidarität in Wittstock am 06.09. 2018 von 10 bis 13 Uhr ein.

Ein buntes Programm mit musikalischer Eröffnung, Infoständen zu Beratungs- und Betreuungsangeboten rund um das Thema Alter, Pflege und noch vieles mehr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. Alzheimeraktionstag der Volkssolidarität am 26.09.2018

„Demenz - dabei und mittendrin“ – so lautete der Titel des diesjährigen Alzheimeraktionstages der Volkssolidarität. Der Veranstaltungsort war dieses Mal Wittstocks Kino Astoria. 

 

 

 

 

 

 

 

Dort konnten sich Interessierte auf den Infomarkt rund um Demenz beraten lassen mit Kaffee & Kuchen.  Danach wurde der Film „Das Dorf der Vergesslichen“ gezeigt eine Reportage von Madleine Dallmeyer, im Anschluss konnten Fragen mit der jungen Regisseurin ausgetauscht werden. 

 

 

 

 

 

 

http://www.kino-astoria.de

 

 

25 jähriges Jubiläum

Unsere Tagesgruppe des Kinder- und Jugendhilfebereiches in der Meyenburger Chaussee in Wittstock feierte 25 jähriges Bestehen. Zu Besuch kamen Unterstützer, alte und neue KollegenInnen und TeilnehmerInnen. Der Bürgermeister der Stadt, Jörg Gehrman, kam persönlich vorbei zum Gratulieren. Alle hatten die Gelegenheit, sich in den Räumen vor Ort umzuschauen und mit Erziehern und Kindern ins Gespräch zu kommen. Die Geschäftsführerin der Volkssolidarität Prignitz-Ruppin überbrachte herzliche Grüße und eingroßes Dankeschön an die MitarbeiterInnen.

 

von links: Frau Fastenrath (Stadtverwaltung), Frau Lemke-Schmeier (Leiterin Kinder- und Jugendhilfebereich VS) , Frau Ruschke (Stadtverwaltung), Herr (Tagesgruppe VS) und Frau

 

Nach der offiziellen Eröffnung ging es weiter mit Spiel und Spaß sowie einem Imbiss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von links: Herr Gehrmann (Bürgermeister Stadt Wittstock, Frau Kurzawa (Geschäftsführerin VS Prignitz-Ruppin), Herr (Tagesgruppe VS)

 

 

Leben wie in einer großen Familie

Gemeinsam macht das Leben eben mehr Spaß als allein. Das gilt auch für die sieben Bewohner der Demenz Wohngemeinschaft in der Rheinsberger Straße 28.

 

 

 

 

 

 

 In der WG packt jeder mit an – selbst die Angehörigen. Nun feierte die Wohngemein- schaft ihr zehnjähriges Bestehen. Zur Feier des Tages gab es Pizza. Die haben die sieben Senioren natürlich selbst zubereitet.                                                    

 

 

 

(Foto: Christian Bark)