Volkssolidarität


Brandenburg

Während der Rede des SPF-Präsidenten Julien LauprêtreIm Auftrag des Bundesvorstandes der Volkssolidarität vertrat Dr. Alfred Spieler, sozialpolitischer Referent des Verbandes, die Volkssolidarität auf dem 35. Kongress des Secours Populaire Français (SFP) vom 19. bis 22. November 2015. Er überbrachte in Marseille die Grußadresse des Präsidenten der Volkssolidarität zum 70. Jahrestag des SFP an dessen Präsidenten, Julien Lauprêtre.

weiterlesen

Der Bundesvorstand der Volkssolidarität hat während seiner Sitzung am 13. November 2015 ein Positionspapier "Debattenbeitrag der Volkssolidarität zur Flüchtlingsfrage - Perspektiven" beraten und bestätigt.

weiterlesen

Bündnis startet bundesweite Unterschriftenaktion: Für eine gerechte Mütterrente!

SoVD, Volkssolidarität, Deutscher Frauenrat und Gewerkschaften wenden sich an Bundeskanzlerin Angela Merkel

Unter dem Motto „Ihre Unterschrift für eine gerechte Mütterrente“ startet ein Bündnis aus Sozialverbänden, Frauenrat und Gewerkschaften am 3. Oktober eine bundesweite Unterschriftenaktion. Anlass ist die andauernde Kritik an der Ungleichbehandlung bei den Kindererziehungszeiten in Ost und West. Ein weiterer Auslöser ist die geltende Regelung, dass Mütter, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben, bei der Rente benachteiligt werden. Zudem fordern die Verbände, die Mütterrente nicht länger aus der Rentenkasse zu finanzieren.

weiterlesen

Pflegestärkungsgesetz II: Positive Bewertung des Entwurfs, aber dringender Nachbesserungsbedarf

Anhörung zum Gesetzentwurf für ein Pflegestärkungsgesetz II im Bundestag

Die Volkssolidarität beteiligte sich als geladener Verband an der öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages zum Gesetzentwurf für ein Pflegestärkungsgesetz II am 30. September 2015.

weiterlesen

Dr. Wolfram Friedersdorff - Foto: T. RafalzykIn diesen Wochen begeht unser Verband den 70. Jahrestag seiner Gründung. Damals galt es, nach dem verbrecherischen Nazi-Krieg Menschen in Not zu helfen.

Zum Glück leben wir in einem Land, das seit damals keinen Krieg mehr erlebt hat. Trotzdem erfahren wir, dass unser Land für eine wachsende Zahl von Flüchtlingen, vor allem aus Kriegsgebieten, zu einem Zufluchtsort wird. Viele der Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen bittere Not, Hunger und Perspektivlosigkeit herrschen. Sie alle haben ein legitimes Recht auf menschenwürdige Lebensbedingungen.

weiterlesen

„TTIP & CETA stoppen – Für einen gerechten Welthandel!“

Volkssolidarität unterstützt Aufruf zur Großdemonstration am 10. Oktober in Berlin

Das größte Bündnis von Organisationen und Verbänden aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen in der Geschichte der Bundesrepublik ruft zu einer Großdemonstration am 10. Oktober in Berlin auf. Es geht dabei darum, gegen die geplanten Handels- und Investitionsabkommen TTIP und CETA zu protestieren und sich für gerechten Welthandel unter sozialen und demokratischen Bedingungen einzusetzen. Die Volkssolidarität unterstützt den Aufruf und ist Mitglied des Bündnisses.

weiterlesen

Sind alle über 65-Jährigen gleich?

Nachfragen zu einer Statistik

Ist eine Statistik, die alle Menschen ab 65 Jahre in einen Topf wirft, noch zeitgemäß? Das fragt der Sozialwissenschaftler und Ehrenpräsident der Volkssolidarität Prof. Dr. Gunnar Winkler zu dem am 29. Juni vorgestellten Material „Die Generation 65+ in Deutschland" des Statistischen Bundesamtes.

weiterlesen

Das neue Rentenpaket der Bundesregierung findet auch in der Volkssolidarität große Beachtung. Die Bundesgeschäftsstelle hat die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema ausführlich aufbereitet.

weiterlesen

Der ländliche Raum ist geprägt von der weiterhin ungebremsten Abwanderung junger Menschen, dem entsprechenden Anstieg des Anteils Älterer an der Bevölkerung, einem großen Leerstand von Immobilien, wachsendem Armutsrisiko sowie Lücken in der Daseinsvorsorge. So beschrieb Jörg Heydorn, Mitglied des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern, am 3. Juni in Berlin die Situation in dem ostdeutschen Bundesland.

weiterlesen

Die Volkssolidarität Bundesverband e.V. hat am 28. April 2014 dem Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages eine Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungsgesetz) übermittelt.

weiterlesen