Volkssolidarität


Brandenburg

Unsere Begegnungsstätte in Seelow

Die Begegnungsstätte befindet sich im Zentrum der Stadt Seelow. Unsere Einrichtung ist barrierefrei zu erreichen. Es steht ein größerer Raum zur Verfügung, der zirka 50 Personen Platz bietet. Eine kleine Küche ist vorhanden, sowie zwei Toiletten, davon ist eine behindertengerecht. Es besteht die Möglichkeit, diese Räumlichkeiten zu mieten.

 

 

 

 

Bundesminister und Kandidatin bei der Volkssolidarität

Hubertus Heil und Simona Koß informierten in der Begegnungsstätte

Es ist Wahlkampf in Brandenburg. In wenigen Tagen wählen wir die Abgeordneten des Landtages und auch unsere Vertreterin der SPD, Frau Simona Koß, möchte wieder dafür antreten, sich in Potsdam für Brandenburg und ihre Region, dem Landkreis Märkisch – Oderland, stark zu machen. Sie hat das Vertrauen der Bürger*innen des Landkreises und heute gab es auch ein klein wenig Rückenwind aus Berlin. Gemeinsam mit ihrem Parteikollegen, Bundesminister für Arbeit und Soziales, Herrn Hubertus Heil, besuchte sie unsere Begegnungsstätte in Seelow.


Herr Heil referierte einleitend über die geleistete Arbeit der Regierung und natürlich insbesondere die der SPD. Darauf folgend hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit, direkt mit dem Minister zu sprechen und auch Fragen und Probleme zu erörtern. Der Minister antwortete direkt oder versprach zumindest, sich direkt um die Anliegen der Bürger*innen zu kümmern.

Die Pflege nahm dabei eine zentrale Rolle ein. Erst vergangene Woche wurde durch die Koalition in Berlin das Angehörigengesetz beschlossen. „Angehörige, die weniger als 100 000 Euro im Jahr verdienen, werden nicht mehr zum Unterhalt in Heimen herangezogen“, erklärte Hubertus Heil. Die Arbeit der Angestellten in der Pflege muss mehr wertgeschätzt werden, dazu gehört natürlich auch eine angemessene Entlohnung und gute Arbeitsbedingungen. Dennoch dürfen Pflegeberufe nicht schon durch die Diskussion in der Öffentlichkeit als unattraktiv stigmatisiert werden.

Weitere Themen waren die Grundsicherung im Alter und die Chancen für Langzeitarbeitslose auf dem Arbeitsmarkt. Hubertus Heil verwies auf die noch 2019 einzuführende Erhöhung der Grundrente sowie das seit Januar geltende Gesetz zur Förderung von Langzeitarbeitslosen.

Der Bundesminister war sich sehr bewußt, dass er sich nicht zufällig in den Räumen der Volkssolidarität befand. Er würdigte diesen Sozial- und Wohlfahrtsverband als wichtigen Akteur und Partner.

Am Ende der fast zweistündigen Veranstaltung bedankten sich Simona Koß und Gisela Reich (Ortsgruppe VS Seelow) im Namen aller Anwesenden für den informativen Vormittag.

Im Anschluss lud Frau Koß auf eine Bratwurst mit Kartoffelsalat ein und kam noch einmal mit den Bürger*innen ins Gespräch.


Besuch von der CDU

Bundestagsabgeordneter von der Marwitz in der Begegnungsstätte

Am 31.07.2019 besuchte der CDU Bundestags-abgeordnete Herr von der Marwitz die Begeg-nungsstätte in Seelow.

Er war dort nicht zum ersten Mal unser Gast und die Senioren freuen sich immer wieder, wenn er In die Begegnungsstätte kommt. Er berichtete uns über seine politische Arbeit als Bundestags-abgeordneter und über seine derzeitige Arbeit als Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ernährung, unter anderem, wie es um den Zustand unserer Wälder steht. Geduldig beant-wortete er die Fragen der Besucher zum Bei-spiel zur Kriminalität oder zur besseren Ausrüs-tung der Bundeswehr.

Wir danken Herrn von der Marwitz für seinen Besuch.

 

Seelower Senioren kennen sich aus in Europa

Zirka 25 Teilnehmer stellten sich den Fragen bei einem Quiz im Juli in der Begegnungsstätte Seelow. Das Thema war hochinteressant „ Sind Sie Europa-fit“? Dieses interessante Quiz wurde vom Verein „Bürger Europas“ durchgeführt. Christoph Krakowiak vom Verein kam mit unseren Besuchern sehr schnell auf eine unterhaltsame Weise ins Gespräch. Jeder Teilnehmer erhielt ein kleines Abstimmgerät in die Hand, um dann die richtige Antwort zu treffen. Alle Besucher konnten somit gleichzeitig mitspielen. Man fühlte sich wie bei Herrn Jauch in seiner Sendung „Wer wird Millionär“. Die schnellste richtige Antworte wurde prämiert. Das bereitete allen sehr Spaß und spornte auch gleichzeitig an. Unsere Seelower Senioren hatten viel Wissen in den Themenbereichen „Brandenburg und Europa“, „Deutschland und Europa“ sowie „Berühmte Europäer“ aufzuweisen.

Bürger Europas e.V. ist seit vielen Jahren mit Unterstützung der EU, der Bundesregierung und zahlreicher Landesregierungen bundesweit unterwegs. Ziel ist es dabei, mit Jung und Alt einen Dialog über Europa zu führen. Unter anderem wollen die Vereinsmitarbeiter mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen, um aktuelle europapolitische Fragen, die viele Menschen bewegen, zu diskutieren.

Für unsere Seelower Senioren war das auf jeden Fall ein sehr interessanter Nachmittag und alle waren stolz, dass sie so viel über Europa wussten.

Barbara Möckel