Volkssolidarität


Brandenburg

Vierte Demo für Radwege in und nach Germendorf

Der Oranienburger Ortsteil Germendorf hat leider noch viele Lücken im Radwegenetz. Um dies zu ändern, demonstrierten am 30. September bereits zum vierten Mal rund 200 Menschen. Immer mit dabei, auch als Organisatoren, die Volkssolidarität Oberhavel besonders die Germendorfer Radfahrgruppe.

 

Konkret geht es um Radwege nach Schwante, Velten, Leegebruch und Hohenbruch. „ Die Stadt Oranienburg hat sich Fahrradfreundlichkeit auf die Fahnen geschrieben, diese ende aber leider bereits am Ortseingang dem Globus Baumarkt“, bemängelt Hans-Joachim Luth von der Radgruppe. „Einer der größten Besuchermagneten des Landes, der Tier- und Freizeitpark, ist mit dem Fahrrad nicht erreichbar“, fuhr er fort.
Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke forderte eine Zusammenarbeit von Stadt, Landkreis und Land. Die Stadt allein könne diese Aufgabe finanziell nicht stemmen. Björn Lüttmann (Landtagsabgeordnete, SPD) bestätigte, dass es ein mühseliges Geschäft ist. Er versprach „dran zu bleiben“. Geplant sei, den Radweg zwischen Velten und Germendorf zu bauen.
Es bleibt schwierig und wir werden nicht locker lassen!