Volkssolidarität


Brandenburg

Volkssolidarität Verbandsbereich Mittelmark wählt neuen Beirat

Am 15. April wählten die 67 Delegierten des Regionalverbandes Mittelmark der Volkssolidarität in der neuen Begegnungsstätte „Havelterrasse“ der Senioreneinrichtung  der Pro Curand in der Zeppelinstrasse den neuen Beirat ihres Verbandsbereiches.

Der langjährige Sprecher des Beirates, Vorsitzender des Landesverbandsrates und Mitglied der Bundesvorstandes der VS , Dr. Bernd Niederland, hatte zuvor einen eindrucksvollen Bericht über die Entwicklung in den Regionen Posdam-Mittelmark, Brandenburg/Havel und Potsdam gegeben. Er sprach vor allem seinen Dank an die 4.500 Mitglieder und die 536 Ehrenamtler in den 61 Mitgliedergruppen des Bereiches dafür aus, dass diese 96 000 Stunden unentgeltliche ehrenamtliche soziale und sozial-kulturelle Arbeit im Jahr 2018 geleistet hatten.

Auf eine positive Bilanz konnte auch der Geschäftsführer, Herr Dirk Brigmann, verweisen, als er die Erfolge der116 hauptamtlichen Mitarbeiter in den Diensten und Einrichtungen der VS , im Kinder- und Jugend Wohnen, den Betreuungs- und Beratungsstellen für Menschen mit Demenz, den Sozialstationen und Begegnungsstätten darstellte.

In einer lebhaften Diskussion verwiesen die Delegierten auf die Notwendigkeit, künftig nicht nachzulassen in ihrem Engagement im Sinne des Verbandsmottos „ Miteinander – Füreinander“.

Die Delegierten wählten einstimmig den neuen Beirat des Verbandsbereiches sowie den künftigen neuen Sprecher des Beirates, Herrn Eckard Lamster, Rechtsanwalt aus Stahnsdorf.  Dr. Niederland übergab mit dieser Wahl sein Amt an einen Nachfolger, der ebenfalls langjährig  ehrenamtlich im Beirat arbeitet und allen Mitgliedern durch seine Arbeit  zu Themen der Sozialberatung bestens bekannt ist.

Der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Mike Schubert, überreichte zur Weihnachtsfeier der Suppenküche einen Scheck i. H. v. 500,00 Euro

Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Herr Mike Schubert, überreichte zur Weihnachstfeier der Suppenküche einen Scheck i. H. v. 500,00 Euro an den Leiter der Einrichtung, Herrn Peter Müller.

Eingeladen waren wohnungslose und bedürftige Menschen der Stadt Potsdam. Insgesamt nahmen rund 50 Gäste teil.

Die Volkssolidarität bedankt sich herzlich bei der Stadt Potsdam. Die Spende soll u.a. für einen neuen Heißwasserspender, eine Filterkaffeemaschine sowie Pumpisolierkannen verwendet werden.

 

Service Clubs der Stadt Potsdam spenden 5.000 Euro

Die Einnahmen des 16. Benefizkonzertes der Potsdamer Service Clubs in der Friedenskirche wurden 2018 an die Suppenküche gespendet. Die Übergabe fand am 20.12.2018 zusammen mit dem Oberbürgermeister Mike Schubert vor der Einrichtung statt.

Wir danken den Service Clubs ganz herzlich!

Tag der offenen Tür

Am 01.09.2018 fand im Verbandsbereich Mittelmark der Tag der offenen Tür statt. Die Gäste konnten sich bei strahlendem Sonnenschein über die sozialen Dienste und Einrichtungen der Volkssolidarität informieren. Die Singegruppe Nuthetal eröffnete den Tag mit bekannten Liedern und lud zum Mitsingen ein.

weiterlesen

Oberbürgermeister Jann Jacobs und Linken-Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg grillen für die Gäste des sozialen Zentrums der Volkssolidarität

Am Montag, den 16.07.2018 fand das traditionelle Grillfest des sozialen Zentrums/ Suppenküche mit dem Oberbürgermeister Jann Jacobs und Linken-Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg statt. Seit vielen Jahren spenden die beiden Herren Bratwürste und Steaks und lassen es sich nicht nehmen, diese auch selbst zuzubereiten.

Im Namen aller Gäste herzlichen Dank für dieses Engagement!

Social Day der Opel Bank GmBH in der Suppenküche

Anlässlich des Social Days der Opel Bank GmbH unterstützten 6 MitarbeiterInnen am 20.06.2018 das soziales Zentrum/ Suppenküche. Sie schälten Kartoffeln und Gemüse, halfen bei der Ausgabe der Speisen und spülten Geschirr.

Jedes Jahr veranstaltet die Opel Bank GmbH einen solchen Social Day und unterstützt damit soziale Einrichtungen in Potsdam.

Im Englischen bezeichnet man dieses Engagement als Corporate Citizenship. Das gemeinnützige Engagement eines Unternehmens in der Sozialwirtschaft.

Wir danken den MitarbeiterInnen der Opel Bank GmbH herzlich für Ihren Einsatz und wünschen Ihnen auch in den nächsten Jahren viel Freude und Spaß an den Social Days.

Mitglieder der Volkssolidarität Landesverband Brandenburg e.V. Verbandsbereich Mittelmark spenden für Therapieraum

Danke an alle Spenderinnen und Spender

Mitglieder des Verbandsbereiches Mittelmark haben mehr als 3.500 Euro für einen Therapieraum gespendet. Der Raum wurde im Kinder& Jugendbereich der Volkssolidarität in Babelsberg eingerichtet. Dort betreibt die VS eine traumapädagogische Gruppe und beherbergt derzeit 5 Kinder. Die Kinder werden von einem professionellen Team rund um die Uhr betreut.

Im Namen der Kinder und des Teams bedanken wir uns herzlich bei allen Spender.

 

Gemeinsam Essen im Alter (GESA)

Der Verbandsbereich Mittelmark hat sich mit der Suppenküche an der Sammlung guter Praxis im Land Brandenburg Gemeinsam Essen im Alter (GESA) des "Bündnis gesund älter werden" beteiligt. 10 Projekte von über 50 Eingereichten wurden am 24.01.2018 von der Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit , Frauen und Familie, Frau Diana Golze, ausgezeichnet. Auch das soziale Zentrum/ Suppenküche war eines der 10 Projekte. Frau Golze überreichte Dirk Brigmann, Geschäftsführer des Verbandsbereiches, eine Urkunde sowie einen Gutschein für die Suppenküche.