Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

Reise nach Schweden

Ende Oktober 2019 haben wir; die Leiterinnen Kirstin Saß und Dana Rosentreter der Kita „Am Storchennest“ VS UER e. V., an einer Studienfahrt nach Schweden teilgenommen.

Unser Thema: „FRÜHKINDLICHE ERZIEHUNG UND BILDUNG IN SCHWEDISCHEN KINDERTAGESEINRICHTUNGEN“

Uns wurde das schwedische System der Vorschulerziehung nähergebracht. So besuchten wir 3 verschiedene Einrichtungen in Kalmar, Emmaboda und Karlskrona. Von den Rektorinnen erfuhren wir, dass es keinen Unterschied zwischen Krippe und Kindergarten gibt, sondern das alle Kinder von 1-5 Jahren in die „Förskolan“ gehen. Schon beim Personalschlüssel gab es die ersten Unterschiede zu Deutschland. So arbeitet höchstens 1 Vorschullehrer mit 6 Kindern und bekommt Hilfe von Kinderbetreuern.

Alle Kinder werden nach einem bestimmten Bildungsplan geschult, so erkennt man, dass es überall, sei es in Raumgestaltung, im Zeitrhythmus und auch im Ordnungssystem Ähnlichkeiten gibt.

Beim Ordnungssystem werden Materialien so präsentiert, dass die Kinder keine Erklärungen brauchen um sie zu benutzen und dass sie von alleine Lust haben sich damit auseinanderzusetzen.

Fasziniert waren wir davon, dass sich in jeder Kita digitale Medienvielfalt befindet die schon im Alter von 1 Jahr umgesetzt wird.

Ein besonderes Geschenk nahmen wir mit nach Emmaboda. Dort arbeitet Heide Krause. Diese ist vor 10 Jahren aus Berlin ausgewandert und zeigte uns die digitale Welt in ihrer Einrichtung und wie ihr Konzept „Regio Emilia“ gelebt wird. Sie erhielt von uns gebastelte Kobolde aus unserem Papilio-Konzept und freute sich sehr, da auch sie mit den Gefühlen der Kinder arbeiten.

 

Dana Rosentreter