Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

Besuch im Ozeaneum Stralsund

So schnell vergeht ein Kindergartenjahr…

Die traditionelle Abschlussfahrt der Vorschulkinder ins Ozeaneum nach Stralsund, verdeutlichte uns dieses, auf angenehme und schöne Art und Weise.

Die Kinder der Hamstergruppe freuten sich sehr auf diesen Tag. So machten sie sich mit ihren Rucksäcken voller Proviant,  auf den Weg zum Pasewalker Bahnhof, um von dort mit dem Zug nach Stralsund zu fahren. Allein diese Fahrt war für die Kinder schon eine aufregende Sache.

Im Ozeaneum angekommen, gab es viele Dinge zu entdecken, bestaunen und auszuprobieren.

Ein Highlight war für die Kinder das Becken mit den Haien. Diese großen Fische empfanden doch viele Kinder respekteinflößend.

Ein Erlebnis der besonderen Art und gleichzeitig einen AHA-Effekt, stellte ein Becken mit Fischen dar, in dem Plastikmüll schwamm. Die Kinder waren erschrocken darüber, dass die Fische diesen Müll fressen und dann sterben. Das Entsetzen darüber war so groß! Für sie stand fest: Müll gehört nicht ins Meer!

Der Besuch bei den Pinguinen und das Beobachten von der Aussichtsplattform aus, bereitete den  Kindern große Freude und obendrein hatten sie noch einen tollen Blick über die Stadt Stralsund. 

Das anschließende Verkleiden, wie ein Pinguin mit Flossenschuhen, brachten die Kinder zum Staunen. Sie hatten riesigen Spaß dabei, damit zu watscheln, merkten aber auch, dass es gar nicht so einfach ist, mit solchen Füßen zu laufen.  

Mit großem Appetit wurde dann das Mittagessen, Pommes und Nuggets, verspeist.

Ein leckeres Eis brachte den Tag zum Abschluss und so machten wir uns wieder auf den Weg zum Bahnhof, um mit dem Zug nach Pasewalk zu fahren, wo die Eltern uns abholten.

 

Andrea Wendt