Volkssolidarität


Presse
20.05.2019

Volkssolidarität feiert 70 Jahre Grundgesetz

„Für die Volkssolidarität ist der Geburtstag des Grundgesetzes ein Grund zu feiern“, erklärt der Präsident der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff anlässlich des 70. Jahrestags des Inkrafttretens der rechtlichen und politischen Grundordnung Deutschlands.

„Das Grundgesetz garantiert uns das Privileg, in einer freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft leben zu dürfen. Gleich zu Beginn steht geschrieben, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Für unseren Verband, der sich als Gemeinschaft von Menschen für Menschen aller Generationen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrer nationalen und religiösen Zugehörigkeit versteht, ist dieser Satz elementar. Diese Botschaft müssen wir alle unmissverständlich nach außen tragen und verteidigen, vor allem in Zeiten wie diesen, in denen einzelne politische Kräfte versuchen, unser Land zu spalten und Menschen gegeneinander auszuspielen.

Ebenso legt das Grundgesetz fest, dass Deutschland ein soziales Land ist. Mit Sorge stellt die Volkssolidarität allerdings fest, dass der Sozialstaat in Deutschland im Fahrwasser des neoliberalen Paradigmas der vergangenen Jahrzehnte deutlich verschlankt wurde, während große Vermögen beständig gewachsen sind. Zu spüren bekommen dies vor allem die Schwächsten unserer Gesellschaft: Kinder, Alte und generell Menschen, die aus verschiedenen Gründen ihren Lebensunterhalt nicht allein bestreiten können. Durch das Wachstum des Niedriglohnsektors und die Ausuferung prekärer Beschäftigungsformen finden sich jedoch immer häufiger auch Erwerbstätige in sozialen Notlagen.

In den Städten Deutschlands führen die rapide steigenden Mieten zu Existenzängsten, während immer mehr Menschen aufgrund der weggebrochenen Daseinsvorsorge aus den ländlichen Regionen wegziehen. Unser Verband setzt sich dafür ein, die festgeschriebenen Rechte von Kindern und Erwachsenen zu achten, den Sozialstaat im Sinne des Grundgesetzes wieder zu stärken und somit der voranschreitenden Spaltung Deutschlands entgegenzuwirken. Auf dieser Grundlage sollte das Grundgesetz im Sinne aller Menschen über demokratische und partizipative Prozesse weiter reifen“, erklärt der Präsident der Volkssolidarität.