Volkssolidarität


Presse

Pressemitteilungen Bundesverband e.V.

10.05.2019

Volkssolidarität fordert die Anerkennung der Lebensleistung der Ostdeutschen

„Eine vollständige Anerkennung der Lebensleistung von Beschäftigten in Ostdeutschland ist längst überfällig und geht über Symbolpolitik weit hinaus“, erklärt Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität, anlässlich der heutigen Debatte über die DDR-Rentenüberleitung im Bundestag. „Vielmehr würde sie viele Menschen aus der Altersarmut befreien.“

weiterlesen
08.05.2019

Volkssolidarität zum Internationalen Tag der Pflegenden

„Die Pflegenden leisten jeden Tag eine Arbeit von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Auf den Einzelnen bezogen, geben die Pflegenden im hohen Maß Rückhalt und sind wichtige Stützen. Schichtarbeit, minderwertige Bezahlung und schlechte Arbeitsbedingungen, schwere körperliche Tätigkeiten, ständiger Stress und Unzufriedenheit bei der Arbeit machen krank. Der wachsende Fachkräftemangel in der Pflege verstärkt den Druck noch“, erklärt der Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff, anlässlich des am 12. Mai jährlich begangen Internationalen Tag der Pflegenden.

weiterlesen
29.04.2019

Volkssolidarität fordert Deckelung der Pflegekosten

Die Bundesregierung will Kinder von Pflegebedürftigen zukünftig finanziell entlasten. Ein Entwurf des Bundesarbeits- und Sozialministeriums (BMAS) für ein "Unterhaltsentlastungsgesetz" sieht vor, dass Kinder bei einem Jahreseinkommen unter 100.000 Euro nicht für die Pflege ihrer Eltern aufkommen müssen.

weiterlesen
05.04.2019

Gute Gesundheitsversorgung darf keine Frage des Wohnortes sein

„Viele der sozialen Problemlagen in Deutschland sind in den neuen Bundesländern besonders ausgeprägt. Für die betroffenen Regionen ist das ein Teufelskreis. Gute medizinische Versorgung darf keine Frage des Wohnortes sein“, erklärt der Präsident der Volkssolidarität anlässlich des bevorstehenden Weltgesundheitstag am 07.04.2019 mit dem Thema „Flächendeckende Gesundheitsversorgung“.

weiterlesen
03.04.2019

Volkssolidarität kritisiert Anstieg von Altersarmut

„Der Anstieg von Altersarmut ist das Ergebnis von Fehlentwicklungen in der Renten-, aber auch in der Arbeitsmarktpolitik“, kommentiert Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität, die heute vom Statistischen Bundesamt vorgelegte Statistik zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.

weiterlesen
19.03.2019

Weichenstellungen in der Seniorenpolitik

Angesichts der aktuellen Diskussion um die Zukunft der Pflege und der Rente in Deutschland hat sich der Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff gemeinsam mit den Vorsitzenden der Landesverbände der Volkssolidarität mit Schreiben an die Ministerpräsident/-innen der neuen Bundesländer gewendet.

weiterlesen
18.03.2019

Rentenschutzschirm keine Alternative zur Grundrente

„Freibeträge auf Einkommen aus der gesetzlichen Rente sowie ein höheres Schonvermögen in der Grundsicherung im Alter entsprechen zwar langjährigen Forderungen unseres Verbandes“, kommentiert Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität, den Vorschlag eines ‚Rentenschutzschirmes‘ von Markus Söder (CSU), „um Altersarmut wirksam zu bekämpfen ist dieses Modell allerdings völlig unzureichend.“

weiterlesen
07.03.2019

Für Gleichstellung in allen Bereichen

„Nicht nur am Internationalen Frauentag gilt es, den unverzichtbaren Beitrag, den Frauen für die Gesellschaft und deren Zusammenhalt leisten, zu würdigen“, erklärt der Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität, anlässlich des bevorstehenden Weltfrauentages am 8. März.

weiterlesen
19.02.2019

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

„Trotz der sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ist es nicht gelungen, Armut nachhaltig zu bekämpfen“, erklärt Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität, anlässlich des Welttages der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar.

weiterlesen