Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

VS-Landesverband bietet Teilhabeberatungen in Dömitz, Neu Kaliß und Ludwigslust an

Mehr eigene Verantwortung und mehr Selbstbestimmung – das brauchen Menschen mit Behinderung, um besser am Leben teilzuhaben. Hilfe dazu kommt ab 1. Juli von der Volkssolidarität Mecklenburg-Vorpommern. Dann bieten erfahrene Mitarbeiterinnen montags in Ludwigslust, dienstags in Dömitz und donnerstags in Neu Kaliß jeweils einmal wöchentlich eine Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatungen (EUTB) an. 

Das niedrigschwellige und kundenorientierte Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung und deren Angehörige. Die VS-Mitarbeiterinnen helfen bei allen Fragen der Teilhabe in den Bereichen Arbeit, Wohnen, Freizeit und Bildung, sowie zu Gesundheitsvorsorge, Hilfsmitteln, Assistenz oder Mobilität weiter. Die Beratung ist kostenlos und muss nicht beantragt werden. 

Die Sprechstunden sind montags im Ludwigsluster Haus der Volkssolidarität, Am Alten Forsthof 8, dienstags im Dömitzer Rathaus und donnerstags im Neu Kalißer Informations- und Begegnungszentrum (IBZ), Alter Postweg 90, – jeweils von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr.

Am 1. September öffnet auch die zentrale EUT-Beratungsstelle in Hagenow, Uns Hüsung 1. Diese ist am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag geöffnet. 

Das Berater-Team bedankt sich für die Unterstützung bei der Beschaffung der Räumlichkeiten.