Volkssolidarität


Südwestmecklenburg e.V.

Volkssolidarität dankt allen Ehrenamtlichen

Für das gewaltige ehrenamtliche Engagement von rund 3000 Mitgliedern und 240 Mitarbeitern im vergangenen Jahr hat sich die Volkssolidarität Südwestmecklenburg heute mit einer Feierstunde bedankt. „Danke“, sagte Vorstandsvorsitzende Jacqueline Bernhardt vor rund 200 Gästen im Schützenhaus Grabow. „Für den ständigen Antrieb und die Selbstverständlichkeit, mit der wir alle für andere da sind. So hat es mit der Volkssolidarität angefangen und so wird es noch heute gelebt.“

Stellvertretend für die ehrenamtliche Arbeit im vergangenen Jahr wurden 36 Mitglieder für ihren besonderen Einsatz mit Urkunden und Geschenken ausgezeichnet. Der Postchor der Volkssolidarität sorgte für einen besonderen musikalischen Blumenstrauß.

„Was unsere Ehrenamtlichen auszeichnet, ist die Arbeit in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft“, sagte Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität. „Uns muss es als Wohlfahrts- und Sozialverband gelingen, in die Gesellschaft einzuwirken, und auch die Potenziale der älteren und jüngeren Generation zu erschließen.“