Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

Alter Forsthof stellt sich zum Tag der Architektur vor

Familien hereinspaziert: Begegnungsstätte und Tagespflege bieten am 23. Juni buntes Programm

Ludwigslust – Die 228 Jahre sieht man ihm nicht an, dem Alten Forsthof. Kein Wunder, seine Verjüngungskur liegt gerade einmal ein Jahr zurück. Die hat ihm die Volkssolidarität Südwestmecklenburg verpasst, verordnet von Geschäftsführer Holger Mieth, geplant und beaufsichtigt vom Schweriner Architekt Roland Schulz. Für rund 1,4 Millionen Euro wurde aus dem Alten Forsthof das barrierefreie Haus der Volkssolidarität – mit Begegnungsstätte, Tagespflege, Sozialstation und Geschäftsstelle. Zum Tag der Architektur können Neugierige am Sonnabend, 23. Juni, von 10 bis 13 Uhr den neuen Alten Forsthof und seine Nutzer kennenlernen.

Dann empfängt der köstliche Duft nach frisch Gegrilltem die Gäste schon im Künstler-Park, in dem der Forsthof des alten Herrn Hofmarschall von Boddien eingebettet liegt. Pflegekräfte, Mitarbeiter und Senioren der Tagespflege werden alle Besucher begrüßen und durch ihre charmant-historischen Räume mit offenen Holzbalken bis ins Herzstück, dem historischen Saal, führen. 

Übrigens führt Architekt Roland Schulz um 10 und 12 Uhr durch den Alten Forsthof.

Ina Böhringer und ihr Team stellen allen Interessierten die Begegnungsstätte und ihr Freizeitangebot vor. Ein Stockwerk höher befinden sich auch die Sozialstation und ein kleiner Teil der Verwaltung des Vereins der VS Südwestmecklenburg. 

Mehr über die Geschichte des Alten Forsthofes gibt es hier.

Zum Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes.

Deutschlandweit zeigen sich Bauprojekte unter dem Motto „Architektur bleibt!". „Damit wird an das Europäische Kulturerbejahr 2018 angeknüpft, das unter dem Titel ,Sharing Heritages - Das Erbe teilen' gemeinsamen Wurzeln und Werten in Deutschland und Europa nachspürt", sagt Joachim Brennecke, Präsident der Architektenkammer MV.

Das ganze Programm und Karten für den Tag der Architektur

Neu: Ob Smartphone oder iPad – für alle mobilen Endgeräte steht eine komfortable Routen- und Terminplanung über die mobile Website mobil.tag-der-architektur.de zur Verfügung. Im App- bzw. Playstore kann die App kostenlos herunterladen werden.