Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

Begegnungen im Alten Forsthof

Tag der Architektur lockte auch ehemalige Eigentümerfamilie an

Ludwigslust - Rückblicke in die Vergangenheit, Einblicke in die Gegenwart und Ausblicke in die Zukunft - am Tag der Architektur wurde der Alte Forsthof für rund 50 Besucher zum Begegnungsort. Die Enkelinnen der ehemaligen Eigentümerfamilie von Döring, die das Gehöft im Jahr 1898 erworben hatte, erzählten am Sonnabend, 23. Juni, aus ihren Erinnerungen. Architekt Roland Schulz erklärte den Umbau und Geschäftsführer Holger Mieth berichtete von seinen Neubauplänen. 

 

 

weiterlesen

Feiere Deine Jugendweihe 2019 in Zarrentin

Neu: Volkssolidarität bietet im Jahr 2019 Feststunden in fünf Städten an

Werd’ erwachsen: Die Volkssolidarität Südwestmecklenburg begleitet Dich dabei und organisiert für Dich den großen Tag, Deine Jugendweihe. Und das ab kommendem Jahr in einer von fünf Städten in Südwestmecklenburg. Neben Dömitz, Grabow, Hagenow und Ludwigslust ist es nun auch möglich, mit der VS die Jugendweihe in Zarrentin zu feiern. 

weiterlesen

Alter Forsthof stellt sich zum Tag der Architektur vor

Familien hereinspaziert: Begegnungsstätte und Tagespflege bieten am 23. Juni buntes Programm

Ludwigslust – Die 228 Jahre sieht man ihm nicht an, dem Alten Forsthof. Kein Wunder, seine Verjüngungskur liegt gerade einmal ein Jahr zurück. Die hat ihm die Volkssolidarität Südwestmecklenburg verpasst, verordnet von Geschäftsführer Holger Mieth, geplant und beaufsichtigt vom Schweriner Architekt Roland Schulz. Für rund 1,4 Millionen Euro wurde aus dem Alten Forsthof das barrierefreie Haus der Volkssolidarität – mit Begegnungsstätte, Tagespflege, Sozialstation und Geschäftsstelle. Zum Tag der Architektur können Neugierige am Sonnabend, 23. Juni, von 10 bis 13 Uhr den neuen Alten Forsthof und seine Nutzer kennenlernen.

weiterlesen

Lascher Strolche verschwinden im Wald

Eine Woche lang tauschen Kinder und Erzieher Kita-Villa gegen Blätterdach ein

Mächtig erwachsen fühlt sich der dreijährige Mattis. Vor der Bude aus trockenen Ästen stützt er sich auf den gelben Fuchsschwanz. Derweil untersucht der kleine Hannes eine richtige Holzsäge. Er ist schon fast zwei, aber Erzieherin Birte Müller hält ihn sicherheitshalber noch ein wenig auf Abstand. Bei den Laascher Strolchen hat die Waldwoche angefangen: Fünf Tage lang tauschen knapp 50 Kita-Kids ihre Kindervilla gegen das grüne Blätterdach des Waldes ein. 

weiterlesen

Erzieherjobs: Wir suchen Dich!

Erfahrene Kita-Teams bieten in fünf Kitas viele Chancen

Die Volkssolidarität Südwestmecklenburg betreut in fünf Kindertagesstätten mehr als 700 Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren (Krippe, Kita, Hort). Eine betriebseigene Fachangestellte unterstützt die Erzieher-Teams in allen Fragen und Anliegen. Nun brauchen wir Verstärkung in Boizenburg, Groß Laasch, Neu Kaliß, Pampow und Stralendorf. Berufserfahrung ist keine Voraussetzung. Wir bieten tolle Teams, individuelle Urlaubs- und Dienstplanung, einen unbefristeten Arbeitsvertrag, gesicherte Vergütung und volle soziale Absicherung, ein gemeinsam definiertes Einsatzgebiet sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

weiterlesen

Klinik Boizenburg zeigt Kunst „zum Nachdenken“

Künstler der psychosozialen Tagesstätte stellen ihre Arbeiten aus

Boizenburg – „Zum Nachdenken“ anregen über eigene Gefühle und Gedanken – das wollen sieben Künstler der Boizenburger psychosozialen Tagesstätte „Leuchtturm“ der VS Südwestmecklenburg. Dazu haben die Klienten ihren eigenen Stärken in Bildern und Objekten Ausdruck verliehen. Ihre Werke können Besucher von Mittwoch, 6. Juni, an in der KMG Klinik Boizenburg sehen. Die Vernissage der Schau beginnt um 16 Uhr. Dazu spielt die Trommelgruppe der Tagesstätte aus Hagenow. Die Ausstellung ist bis 13. Juli täglich zwischen 8 und 20 Uhr zu sehen.

weiterlesen

Wenn die Kita-Kinder im Boizenburger Haus Sonnenschein von Zuschauern zu Hauptdarstellern werden, dann steckt Klaus Kriese dahinter. Im Mitmachtheater des Schauspielers erleben sie zusammen jede Menge Abenteuer mit Arielle der Meerjungfrau. „Flinke Füße, flinke Füße“, spornt Klaus Kriese sein kleines Publikum im Alter von einem bis sechs Jahren immer wieder an.

weiterlesen

Rausch, Sucht und Illusionen

Olaf Saretzki über Drogensucht und Entwöhnung

Olaf Saretzki begleitet Suchtkranke aus ihrer Abhängigkeit. Seit 2003 hilft der 64-Jährige Betroffenen in der Suchtklinik Schloss Tessin bei der Entwöhnung und in ein neues Leben. Der Pädagoge erklärt wie Abhängigkeit entsteht, warum Haschisch als Einstiegsdroge gilt und wo es Hilfe gibt.  

weiterlesen

Wenn Dich die Droge kontrolliert

Suchtpatienten erzählen Neuntklässlern in Picher, warum „Drauf-sein“ so kaputt macht

Picher – „Mir sind die Zähne ausgefallen, als ich in eine Schnitte gebissen habe“, erzählt Mandy (40). Eitrige Augen, offene Beine, Tatterigkeit. Tagelang traute sie sich manchmal nicht vor die Tür, seit sie vor 20 Jahren sie mit Crystal Meth anfing. Zurzeit ist Schluss, zum zweiten Mal. In der Fachklinik für Drogenabhängige „Schloss Tessin“ will sie noch einmal lernen, Mutter für ihren 17 Jahre alten Sohn zu sein und ein Leben ohne Drogen zu führen. Genauso wie Judith (30) und Dominik (28). Wie schnell man im Drogensumpf landet und wie schwer es ist, ihn wieder zu verlassen, erzählten die drei Suchtpatienten am Mittwoch Neuntklässlern an der Theodor-Körner-Schule in Picher.

weiterlesen

Endlich erwachsen

Mit der VS Südwestmecklenburg feierten 190 Schüler ihre Jugendweihe

Mit der Weihe von 88 jungen Erwachsenen im Goldenen Saal des Ludwigsluster Schlosses ist die diesjährige Jugendweihe-Saison bei der Volkssolidarität Südwestmecklenburg zu Ende gegangen. Die Ehrenamtlichen um Organisatorin Jennifer Kluth begleiteten über mehrere Monate insgesamt 190 Jugendliche bei ihrem Sprung ins Erwachsenenleben – so viele wie nie zuvor. Vor allem wegen des feierlichen Ambientes im Goldenen Saal oder im Grabower Schützenhaus entscheiden sich viele Jugendliche für die Jugendweihe bei der Volkssolidarität - wie Charlot Henning.

weiterlesen