Volkssolidarität


Rente und Senioren

Drohende Altersarmut in Ostdeutschland

Volkssolidarität wendet sich an Fraktionsvorsitzende

Immer mehr Rentner/-innen in Deutschland sind von Altersarmut betroffen. Ohne politisches Gegensteuern wird dieser Trend sich fortsetzen. Aufgrund des überdurchschnittlich großen Niedriglohnsektors, den durch die Umwälzungen der Nachwendejahre oftmals gebrochenen Erwerbsbiografien und des allgemein niedrigeren Lohnniveaus werden die ostdeutschen Länder von dieser Entwicklung besonders betroffen sein. Weiterlesen

Rentenwertbestimmungsverordnung 2019

Renten in den neuen Bundesländern steigen um knapp 4 Prozent

Aus dem Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Rentenwertbestimmungsverordnung 2019 geht hervor, dass sich die fortgesetzt positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt auch in der Entwicklung der gesetzlichen Rente bemerkbar macht. Weiterlesen

Ein Jahr Große Koalition

Bündnis "Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle“ vergibt Zwischenzeugnis

Anlässlich des einjährigen Jubiläums der Wiederwahl Angela Merkels (CDU) zur Bundeskanzlerin am 14.03.2018 hat das Bündnis „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle“ der regierenden großen Koalition im Rahmen einer Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt ein Zwischenzeugnis ausgestellt. Weiterlesen

Vorschlag zur Grundrente

Netzwerk Gerechte Rente fordert die Einführung ohne Bedürftigkeitsprüfung

Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung müssen sich auch für Menschen, die unterdurchschnittlich verdienen, lohnen. Durch den vor allem in Ostdeutschland ausufernden Niedriglohnsektor und das seit der Jahrtausendwende deutlich abgesunkene Leistungsniveau der gesetzlichen Rente steigt jedoch der Anteil der Rentner/-innen, die trotz vieljähriger Beschäftigung nur eine geringe Rente beziehen, zum Teil sogar unterhalb des Grundsicherungsniveaus. Weiterlesen

Bezahlbarer altersgerechter Wohnraum wird knapp

Volkssolidarität fordert Gegenmaßnahmen

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Pestel Instituts zeigt auf, dass viele Rentner/-innen in naher Zukunft Probleme haben werden, eine altersgerechte Wohnung zu finden oder sich einen Verbleib in ihrer vertrauten Wohnung nicht mehr leisten können. Weiterlesen

Altersarmut wirksam bekämpfen

Netzwerk Gerechte Rente legt 6-Punkte-Plan vor

Für immer mehr Menschen in Deutschland reicht die Rente nicht mehr zum Leben. Auch langjährige Beschäftigung schützt nicht mehr automatisch vor Altersarmut. Besonders gefährdet sind Rentner/-innen, deren Erwerbsverlauf Lücken aufweist oder die längere Zeit im Niedriglohnsektor oder in Teilzeit gearbeitet haben. Weiterlesen

Niedrigrenten weit verbreitet

Auch vieljährig Versicherte sind betroffen

Der kürzlich von der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlichte Altersübergangs-Report zeigt auf, dass selbst unter den Rentner/-innen, die 30 oder mehr Jahre an rentenrechtlichen Zeiten aufweisen, fast jede/-r Vierte nur eine Niedrigrente erhält. Als Niedrigrente wird eine Rentenleistung bezeichnet, die maximal zehn Prozent über dem Grundsicherungsniveau liegt. Neunzig Prozent der Betroffenen sind Frauen. Weiterlesen

Grundsatzpositionen in der Rentenpolitik

Die Volkssolidarität bekräftigt ihre Rentenpolitischen Leitlinien

Am 30. September 2016 hat die Bundesdelegiertenversammlung der Volkssolidarität die Rentenpolitischen Leitlinien des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes beschlossen. Diese Standpunkte behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Der Sozial- und Wohlfahrtsverband nimmt die Rentenpläne der neuen Bundesregierung zum Anlass, seine rentenpolitischen Positionen zu bekräftigen und zu aktualisieren. Weiterlesen