Volkssolidarität


Altersarmut wirksam bekämpfen

Netzwerk Gerechte Rente legt 6-Punkte-Plan vor

Für immer mehr Menschen in Deutschland reicht die Rente nicht mehr zum Leben. Auch langjährige Beschäftigung schützt nicht mehr automatisch vor Altersarmut. Besonders gefährdet sind Rentner/-innen, deren Erwerbsverlauf Lücken aufweist oder die längere Zeit im Niedriglohnsektor oder in Teilzeit gearbeitet haben. 

weiterlesen

Niedrigrenten weit verbreitet

Auch vieljährig Versicherte sind betroffen

Der kürzlich von der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlichte Altersübergangs-Report zeigt auf, dass selbst unter den Rentner/-innen, die 30 oder mehr Jahre an rentenrechtlichen Zeiten aufweisen, fast jede/-r Vierte nur eine Niedrigrente erhält. Als Niedrigrente wird eine Rentenleistung bezeichnet, die maximal zehn Prozent über dem Grundsicherungsniveau liegt. Neunzig Prozent der Betroffenen sind Frauen.

weiterlesen

Stellungnahme zum Starke-Familien-Gesetz

Volkssolidarität fordert Kindergrundsicherung

Anlässlich des Gesetzentwurf zum bereits angekündigten Starke-Familien-Gesetz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fordert die Volkssolidarität die Einführung einer Kindergrundsicherung sowie die Abschaffung des Bildungs- und Teilhabepakets als antragsbezogene Leistung.

weiterlesen

Offener Brief zum „Gute-KiTa-Gesetz“

Forderungen der Volkssolidarität und acht Sozialverbänden

Anlässlich der bevorstehenden Abstimmung des "Gute-KiTa-Gesetzes" im Deutschen Bundestag hat sich die Volkssolidarität am 19. November 2018 gemeinsam mit acht Sozialverbänden in einem offenen Brief an die Fraktionsvorsitzenden und Abgeordneten des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der Fraktionen CDU/CSU, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE und FDP gewandt.

weiterlesen

Volkssolidarität fordert Vermeidung von Folgeeffekten

Stärkungsgesetze nicht nur für stationäre Pflegekräfte

Trotz einzelner gut gemeinter Maßnahmen, ist ein umfassendes Konzept im Sinne der Pflegenden als auch der Gepflegten nicht zu erkennen. Das fragmentierte politische Vorgehen torpediert anvisierte Pflegeverbesserungen. Die Volkssolidarität fordert deshalb Stärkungsgesetze nicht nur für Pflegekräfte.

weiterlesen

Volkssolidarität fordert gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West

Das Armutsrisiko in den neuen Bundesländern ist deutlich höher

Angesichts der Debatte über die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik im Deutschen Bundestag macht die Volkssolidarität auf die weiterhin großen Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern aufmerksam.

weiterlesen

Wachsende Ungleichheit

Die Einkommensspreizung in Deutschland nimmt weiter zu

Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE im Bundestag hervorgeht, ist die Einkommens- und Vermögensungleichheit in Deutschland seit der Jahrtausendwende deutlich gestiegen.

weiterlesen

Internationaler Tag für die Beseitigung der Armut

Volkssolidarität kritisiert die ungleiche Verteilung von Wohlstand

Die Vereinten Nationen haben den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut erklärt. Die Volkssolidarität nimmt diesen Tag zum Anlass, auf die wachsende soziale Ungleichheit in Deutschland hinzuweisen. 

weiterlesen

Grundsatzpositionen in der Rentenpolitik

Die Volkssolidarität bekräftigt ihre Rentenpolitischen Leitlinien

Am 30. September 2016 hat die Bundesdelegiertenversammlung der Volkssolidarität die Rentenpolitischen Leitlinien des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes beschlossen. Diese Standpunkte behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Der Sozial- und Wohlfahrtsverband nimmt die Rentenpläne der neuen Bundesregierung zum Anlass, seine rentenpolitischen Positionen zu bekräftigen und zu aktualisieren.

weiterlesen

Weltkindertag

Soziale Teilhabe aller Kinder

Die Zahl armer oder von Armut bedrohter Kinder und Jugendlicher nimmt seit Jahren zu. Als Mitglied des Bündnisses Kindergrundsicherung setzt sich die Volkssolidarität dafür ein, dass die gleichberechtigte soziale Teilhabe aller Kinder ein selbstverständliches gesellschaftliches Anliegen ist.

weiterlesen