Volkssolidarität


Thüringen

Mit unserer Spendenaktion #GutesimSinn unterstützen Sie direkt die Nachbarschaftsarbeit der Volkssolidarität! Seit 1945 hilft sie Menschen in Not, schützt sie vor Einsamkeit und fördert ein gegenseitiges Miteinander.

weiterlesen

Hartz-IV-Kürzungen in Familien untragbar

Volkssolidarität fordert sofortiges Ende der Sanktionen auf SGB-II-Leistungen

Auf eine kleine Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN informiert die Bundesregierung, dass es noch im März 2020 in rund 42.000 Bedarfsgemeinschaften mit Kindern oder Jugendlichen zu Leistungskürzungen kam. In rund 850 Fällen wurden die Leistungen für eine Person im Haushalt – mehrheitlich „Aufstocker“, deren Einkommen die Grundsicherungsgrenze nicht überschreitet – aufgrund sogenannter „Pflichtverletzungen“ sogar komplett gekürzt.

weiterlesen

Kinderarmut wirksam bekämpfen

Volkssolidarität fordert Auszahlung des Kindergeldes an Familien in Hartz IV

Das zweite Familienentlastungsgesetz sieht eine Erhöhung des Kindergeldes um 15 Euro sowie eine Erhöhung der steuerlichen Kinderfreibeträge zum 1. Januar 2021 vor. Der Präsident der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff erklärt dazu: "Die Volkssolidarität begrüßt jede Investition des Bundes in Familien, kritisiert aber, dass mehr als eine Million Familien in Hartz-IV-Bezug nicht von dieser Erhöhung profitieren, da die 15 Euro mehr im Monat vollständig auf Sozialleistungen angerechnet werden."

weiterlesen

Volkssolidarität betont Notwendigkeit einer Kindergrundsicherung

Milliarden in arme oder von Armut bedrohte Familien investieren

Der von den Minister/-innen Dr. Franziska Giffey, Olaf Scholz und Svenja Schulze vorgeschlagene Familienbonus würde den Bund um die 10 Milliarden Euro kosten. Die Volkssolidarität fordert, dieses Geld stattdessen in eine einkommensabhängige Kindergrundsicherung zu investieren.

weiterlesen

Kinder und Jugendliche brauchen auch außerhalb der Schule Zufluchtsorte

Volkssolidarität fordert Wiederöffnung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Trotz der geplanten und bereits umgesetzten Öffnung der Kitas und Schulen angesichts des kindlichen Rechts auf Bildung, Schutz und Förderung bleiben Einrichtungen und Angebote der Offenen Kinder und Jugendarbeit weiterhin kommentarlos geschlossen.

weiterlesen

KiTas als Orte der Bildung und Beziehung begreifen

Volkssolidarität fordert Bedarfe kleiner Kinder und deren Eltern in der Exit-Strategie mehr zu berücksichtigen

Im Exit-Plan der Bundesregierung ist bisher von einer Öffnung der Krippen und Kitas in absehbarer Zeit noch keine Rede. Manche fordern eine Schließung bis zum Sommer. Dabei wird die Bedeutung von Krippe, Kindergarten und Grundschule sowohl für die sozial-emotionale Entwicklung als auch – und das ist mehr als wesentlich – für die Überwindung von Bildungsbenachteiligung im Elternhaus in den Diskussionen zumeist außer Acht gelassen.

weiterlesen

Dringender Bedarf von Schutzkleidung in der Pflege

„Bündnis für Gute Pflege“ wendet sich an Bundesgesundheitsminister

Mit einem Brief an Minister Spahn (CDU) und die zuständigen Landesminister/-innen appelliert das „Bündnis für Gute Pflege“ die Ausstattung mit Schutzkleidung in der Pflege mit höchster Priorität voranzutreiben.

weiterlesen

Spürbares Rentenplus im Juli

Renten in Ostdeutschland steigen um 4,2 Prozent

Aus dem Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Rentenwertbestimmungsverordnung 2020 geht hervor, dass sich die insgesamt positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Jahr 2019 auch für Rentner/-innen bemerkbar macht.

weiterlesen

Corona-Sonderprämie von 1.500 Euro in der Pflegebranche

Arbeitgeberverband BVAP einigt sich auf Tarifvertrag

Die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben sich auf Eckpunkte eines Tarifvertrages für eine Corona-Sonderprämie in Höhe von 1.500 Euro geeinigt.

weiterlesen

Bericht der Rentenkommission zeigt keine Perspektive auf

Kommentar des Präsidenten der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff

Den heute vorgelegten Bericht der Rentenkommission „Verlässlicher Generationenvertrag“ kommentiert der Präsident der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff wie folgt: „Die Rentenkommission hatte den Auftrag, Wege zu einer nachhaltigen Sicherung und Fortentwicklung der Alterssicherungssysteme zu finden. Das ist ihr offensichtlich nicht gelungen.“

weiterlesen