Volkssolidarität


Volkssolidarität fordert gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West

Das Armutsrisiko in den neuen Bundesländern ist deutlich höher

Angesichts der Debatte über die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik im Deutschen Bundestag macht die Volkssolidarität auf die weiterhin großen Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern aufmerksam.

weiterlesen

Wachsende Ungleichheit

Die Einkommensspreizung in Deutschland nimmt weiter zu

Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE im Bundestag hervorgeht, ist die Einkommens- und Vermögensungleichheit in Deutschland seit der Jahrtausendwende deutlich gestiegen.

weiterlesen

Festveranstaltung zum 73. Jahrestag der Volkssolidarität

Ehrung ehrenamtlichen Engagements im Verband

Der Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff ehrte auf der Festveranstaltung zum 73. Jahrestag der Volkssolidarität am 20.10.2018 im Restaurant "Refugium" in Berlin Menschen, die sich für die Anliegen der Volkssolidarität beispielhaft einsetzen.

weiterlesen

Festival des solidarités 2018

Die Volkssolidarität zu Gast beim Secours populaire français

Vom 19. Bis zum 21. Oktober 2018 nahm eine Delegation der Volkssolidarität an dem von ihrer französischen Partnerorganisation Secours polpulaire français (SPF) veranstalteten „Festival des solidarités 2018“ in Brüssel teil.

weiterlesen

Nicht nur aufgrund des demographischen Wandels wird die Engagementförderung auf dem Land immer wichtiger. Oft sind Begegnungsstätten der Volkssolidarität die einzig verbliebenen Strukturen in kleinen Städten und Dörfern. Ihre Förderung ist notwendig, um Demokratie zu stärken sowie Einsamkeit älterer Menschen zu vermeiden.

weiterlesen

Internationaler Tag für die Beseitigung der Armut

Volkssolidarität kritisiert die ungleiche Verteilung von Wohlstand

Die Vereinten Nationen haben den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut erklärt. Die Volkssolidarität nimmt diesen Tag zum Anlass, auf die wachsende soziale Ungleichheit in Deutschland hinzuweisen. 

weiterlesen

Wir sind #unteilbar

Über 240.000 gehen für ein solidarisches Miteinander auf die Straße

Unter dem Motto „Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung“ hatte das Bündnis „#unteilbar“ zu dem Protest am 13. Oktober in Berlin aufgerufen. Die Volkssolidarität ist Erstunterzeichnerin und Mitglied im Bündnis.

weiterlesen

Ein Selbstverständnis für die Volkssolidarität

Volkssolidarität im Bündnis „Solidarität statt Ausgrenzung – für eine offene und freie Gesellschaft“

Der Bundesverband der Volkssolidarität gehört nun zu den Erstunterzeichnern des Bündnisses „Solidarität statt Ausgrenzung – für eine offene und freie Gesellschaft“. Das Bündnis ist ein Zusammenschluss aus zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich für eine freie, demokratische und friedliche Gesellschaft engagieren.

weiterlesen

Grundsatzpositionen in der Rentenpolitik

Die Volkssolidarität bekräftigt ihre Rentenpolitischen Leitlinien

Am 30. September 2016 hat die Bundesdelegiertenversammlung der Volkssolidarität die Rentenpolitischen Leitlinien des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes beschlossen. Diese Standpunkte behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Der Sozial- und Wohlfahrtsverband nimmt die Rentenpläne der neuen Bundesregierung zum Anlass, seine rentenpolitischen Positionen zu bekräftigen und zu aktualisieren.

weiterlesen

Volkssolidarität zeigte Flagge für bessere frühkindliche Bildung

Volkssolidarität SV Leipzig beim Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“

Die Situation in den sächsischen Kindertagesstätten bessert sich nur in kleinen Schritten. Die frühkindliche Bildung in Sachsen dagegen langfristig zu verbessern und die Diskussion um die Qualität in den Kindertagesstätten weiterzuführen – dies waren die Anliegen des Aktionstages „Weil Kinder Zeit brauchen…“ des Graswurzelbündnisses „Die bessere Kita“ zum Weltkindertag am 20. September in Leipzig und anderen Orten im Freistaat.

weiterlesen