Volkssolidarität


KV „Mansfeld-Südharz“ e.V.

Kindertagesstätte „Spatzennest“ Friedeburg

 "Spatzennest"

Anschrift: Hallesche Strasse 8 , 06347 Friedeburg

Telefon: 034783/29400

E-Mail: kita-spatzennest-friedeburg@volkssolidaritaet.de

Leiterin: Melanie Krzebek   



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz und Knapp

seit 01.11.2003 in Trägerschaft der Volkssolidarität Kreisverband "Mansfeld-Südharz'" e.V.

44 Betreuungsplätze ( 14 Krippenplätze, 30 Kindergartenplätze, 3 Hortplätze)

Öffnungszeiten: Mo  - Freitag: 06.00 bis 16.00 Uhr

Unser Team besteht aus qualifizierten Fachkräften

Unsere Einrichtung

Die Kita liegt am Ortsausgang von Friedeburg in Richtung Halle und ist geprägt von einer ländlichen Umgebung, in der es für die Kinder viele Möglichkeiten gibt, die Natur und das Leben auf dem Lande zu entdecken. Die Einrichtung ist ein zweigeschossiges Gebäude mit einer großen Freifläche, die den Kindern alle Möglichkeiten zum Toben, Klettern und Spielen bietet, aber auch Rückzugsmöglichkeiten einräumt, sowie Raum für Begegnungen mit der Natur gewährt.´

"Mit unseren Bildungsangeboten orientieren wir uns an den Bildungsbereichen des Bildungsprogrammes für Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt und wir greifen zielgerichtet alltägliche Lebenssituationen/Themen von Kindern und ihren Familien auf. Aus diesen Themen werden Projekte erarbeitet. Durch dieses „Lernen an realen Situationen“ wollen wir die Kinder unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten und sie auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten. Dabei werden in besonderem Maße auch die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder sowie die familiären, sozialen und kulturellen Hintergründe und der Entwicklungsstand eines jeden Kindes berücksichtigt.

Wir arbeiten deshalb nicht nur eng mit den Eltern bzw. Familien zusammen, sondern auch mit der Frühförderstelle, einer Praxis für Ergotherapie und Logopädie, der Musikschule, der Naturgrundschule Heiligenthal, sowie dem örtlichen Sportverein, der kirchlichen Einrichtung, der Feuerwehr und Ausbildungseinrichtungen für pädagogische Berufe zusammen. "

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterhin

Regelmäßiger Besuch der Turnhalle

Musikalische Früherziehung durch Musikschule

Zusammenarbeit mit: Träger, Eltern, Ämter, örtliche Betriebe und Höfe, der Kirche