Volkssolidarität


Sachsen-Anhalt

Offener Treff "Kranichhaus"

Beliebter Treff von Ortsgruppen und Mietern

Die Begegnungsstätte im Parterre eines 16-geschossigen Wohnhauses der MWG im nördlichen Stadtgebiet Magdeburgs entstand  als  einzigartiges Modell der Finanzierung und Zusammenarbeit von Stadt, Wohlfahrtsverband und Wohungswirtschafts-Unternehmen. Das Haus wurde im Sommer 1999 eröffnet und wird seitdem von Mitglieder der Volkssolidarität, Mietern der MWG und andere Bürgern aus der Nachbarschaft rund um den "Neustädter See" genutzt. Es wurde mit seinen anheimelnden, hellen und gepflegt gestalteten Räumen zum Ort interessanter Gesprächsrunden und Mieterversammlungen, kultureller Veranstaltungen von Silvester bis Weihnachten sowie kreativer und sportlicher Betätigung. Hier treffen sich regelmäßig Computer,- Lese- und Spielfreunde, finden Dutzende Alleinstehende und Rentnerehepaare täglich einen vom Menüdienst der Volkssolidarität einladend gedeckten Mittagstisch vor. Mieter der Wohnungsgenossenschaft und Mitglieder der Volkssolidarität können nach Anmeldung Räumlichkeiten für Familienfeiern reservieren lassen.
In den letzten Jahren ist das zentral im Wohngebiet gelegene Kranichhaus mit seinen kompetenten, vertrauenswürdigen Mitarbeitern zunehmen zum Anlaufpunkt von Bürgern geworden, die soziale Beratung brauchen und Vermittlung von Dienstleistungen wollen. Regelmäßig stehen  Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes und die Sozialberaterin sowie Partner vom "Essen auf Rädern" oder des Hausnotrufdienstes der Volkssolidarität, auf Wunsch den Besuchern im Kranichhaus beratend zur Seite.