Volkssolidarität


Sachsen-Anhalt

Am alten Elbhafen wohnt es sich geborgen

15 Jahre VS-Service-Wohnanlage in der Magdeburger Zollstraße

Seit nunmehr 15 Jahren ist die VS-Service-Wohnanlage auf dem Magdeburger Werder eine gefragte Adresse für Singles und Eheleute, die im Alter sozial geborgen und zugleich selbstbestimmt leben wollen.  Die über 150 Mieter können von ihren Balkons aus auf die zu jeder Jahreszeit schöne Elb- und Parklandschaft blicken und genießen zudem den Vorzug, verkehrstechnisch günstig in einem Top-Wohngebiet Magdeburgs unweit des Zentrums der Landeshauptstadt zu wohnen.

Die in Kooperation zwischen einer Eigentümergesellschaft, dem Regionalverband der Volkssolidarität sowie dem VS-PMC 2005 geschaffene Anlage in der „Zollstraße 5 bis 7“ bietet den Bewohnern perfekt gestaltete altersgerechte, barrierefreie Wohnungen, verbunden mit einem umfangreichen Service- und Beratungsangebot. Drei Hausdamen der Volkssolidarität geben vor Ort Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags, vermitteln bei Bedarf Dienst- und Pflegeleistungen und helfen bei der Gestaltung eines interessanten Gemeinschaftslebens in der gemütlichen Begegnungsstätte der Wohnanlage. Sie organisieren Vorträge und Ausflüge.

Gründe genug also, um an zwei Tagen Anfang November Bewohner, Gestalter und Gäste zu einem zünftigen Jubiläumsfest einzuladen mit würdigenden Reden, mit Essen, Trinken, Volkskunst und Tanz. Doch Hausdame Sigrun Müller, seit Anfang an eine der dienstbaren Geister der Service-Wohnanlage, nannte noch einen weiteren Grund zum Feiern:   Die zum 10-jährigen Bestehen der „Elbresidenz“ geplante Jubiläumsfeier war 2013 durch das verheerende Hochwasser der Elbe im wahrsten Sinne „ins Wasser gefallen“. In diesem Jahr hat die Kommune auf dem „Werder“ und in anderen Wohngebieten an der Elbe umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen nahezu abgeschlossen.