Volkssolidarität


RV Magdeburg-Jerichower Land

20-jähriges Jubiläum im "Haus Skorpion"

Betreutes Wohnen ist nach wie vor "in"

Die Form des Betreuten Wohnens hat bis heute nichts an Attraktivität und Nachfrage verloren. Das stellten übereinstimmend Mieter, Vertreter des Vermieters, des Dienstleisters „Volkssolidarität“ sowie Gäste bei der Jubiläumsfeier anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Wohnanlage „Haus Skorpion“ in Magdeburg-Süd fest.

„Die Wohnungsbaugenossenschaft `Stadt Magdeburg 1954 eG`  war Mitte der 90-er Jahre der erste Partner, mit dem wir entsprechend dem Bedürfnis zahlreicher älterer Ehepaare und Singles das Wohnen in Geborgenheit erfolgreich anbieten konnten,“ erklärte  Martina Richter, Geschäftsführerin des VS-Regionalverbandes bei dem Festakt.  „Heute fühlen sich über 400 Bewohner in sieben Wohnanlagen verschiedener Wohnungsbau-unternehmen der Landeshauptstadt mit unseren Service-Leistungen wohl. Alle Häuser sind  ausgebucht und es gibt Wartelisten.“

weiterlesen

Hoher Stellenwert des Ehrenamtes

Verdiente Mitglieder unseres RV zum 72. Jahrestag der VS geehrt

Im  Magdeburger VS-Seniorenzentrum „habilis“ fand die Festveranstaltung unseres Regionalverbandes anlässlich des 72. Jahrestages der Volkssolidarität einen würdigen Rahmen. Den Dank an die rund 800 Ehrenamtler in der Landeshauptstadt und im Jerichower Land verband Beiratsvorsitzende Wilma Fischer mit einem großen Dankeschön an die hauptamtlichen Mitarbeiter an allen Stellen des Regionalverbandes für die positiven Ergebnisse des zurückliegenden Jahres. 18 Mitglieder des RV wurden traditionsgemäß für ihr hohes freiwilliges Engagement ausgezeichnet. Herzlich begrüßte Gäste des festlichen Akts waren VS-Landesvorsitzender Prof. Dr. Günter Heichel sowie Landesgeschäftsführer Michael Bremer.

weiterlesen

Den Puls immer am Leben im Kiez

Ehrenpreisträger 2017: VS-Gruppe "Gartenstadt Reform"

Freitagnachmittags herrscht gewöhnlich in der ehemaligen Bäckerei am „ Asternweg“ reges Leben und Treiben. Bürger jeden Alters aus Magdeburg-Reform kommen, häufig mit Kindern und Enkeln gemeinsam, zum kostenlosen Bücherumtausch in der „Hand-zu-Hand-Bücherei“ der Volkssolidarität. Den meisten ist aber nicht nur daran gelegen, neue spannende Literatur fürs Wochenende aus den Regalen zu „fischen“. Sie suchen und finden Gesprächspartner: zum Plauschen über den Nachbarschaftszaun hinweg, um Neues aus der Siedlung oder die Landeshauptstadt zu erfahren, Tipps im Umgang mit Behörden zu erhalten uvm. Ständig sind Leitungsmitglieder und ehrenamtliche Helfer der Volkssolidaritätsgruppe vor Ort, beraten nach bestem Wissen oder notieren Probleme zur Weitergabe.

weiterlesen

Schwarzmeer-Kosaken-Chor mit musikalischen Kostbarkeiten

Mißreißendes Konzerterlebnis in der Johanniskirche

„Auf dieses Publikum habe ich mich besonders gefreut.“ Bereits mit dem ersten Satz seiner Ansage gewann der bekannte Sänger Peter Orloff, musikalischer Gesamtleiter des  Schwarzmeer-Kosaken-Chores, am 8.Oktober die Herzen und den Beifall der rund 600 Besucher in der Magdeburger Johanniskirche. Künstler und Publikum wussten, wovon die Rede war: Bereits auf dem Festakt unseres Regionalverbandes  zum 70. Jahrestag der Volkssolidarität hatte das weltberühmte Solistenensemble in eben dieser Konzerthalle gastiert und in zwei ausverkauften Veranstaltungen  Mitglieder und Freunde unseres Verbandes  mit  Ausschnitten aus seinem Programm begeistert. Der Wunsch nach Wiederholung und einem vollen Konzertgenuss war groß. Vor allem dem Arbeitskreis „Sozialkultur“ unseres Regionalverbandes mit Gertrud Deupert ist zu verdanken, dass zwischen Wunsch und Wirklichkeit gerade vierundzwanzig Monate vergingen und wiederum ein Jahresjubiläum, der 72. Gründungstag unseres Verbandes, ins Haus steht. Darauf  verwies unter anderem der VS-Landesvorsitzende Prof. Dr. Günter Heichel, der mit seiner Gattin an dem wiederum ausverkauften Konzert teilnahm.

weiterlesen

Seit rund 15 Jahren organisiert unser Pflegedienst im Zusammenwirken mit zahlreichen  haupt- und ehrenamtlichen Kräften des gesamten RV-Teams, unter Einbeziehung verschiedener Sponsoren  und mit Spenden aus der Mitgliedschaft, u.a. auch mit Mitteln aus der jährlichen Haus- und Straßensammlung, (die am 1.September wieder begonnen hat) in jedem Herbst eine festliche Nachmittags-Veranstaltung für die von unserem ambulanten Pflegedienst betreuten Bürger.

weiterlesen

Wir sind dabei!

Familienerlebnistag am 16.09.17 in Schönebeck

Die Line Dance Gruppe der Volkssolidarität Möser ist vom geselligen Leben der Einheitsgemeinde nicht mehr weg zu denken. Die Gruppe besteht seit nunmehr 13 Jahren und hat sich im letzten Halbjahr erheblich verjüngt.

Sechs  jüngere Tänzerinnen konnten gewonnen werden, die nun auch Mitglied der Volkssolidarität sind.

weiterlesen

Ehrenamt hat eine lange Tradition bei der Volkssolidarität und auch im ASZ Olvenstedt wird dies seit der Eröffnung vor gut 18 Jahren aktiv gelebt. Um die 40 Helfer engagieren sich in und um das ASZ, helfen bei der Ausgestaltung von Veranstaltungen, schenken Kaffee aus, begleiten die Feste fotografisch, leiten Seniorengruppen und Kurse vom Singkreis über Töpfern bis zu Bildungsveranstaltungen für Senioren. Lesen im Kindergarten vor, häkeln und stricken für einen guten Zweck u.v.a.m.

weiterlesen

800 Senioren  mit Regenschirm beim „Schwarzwaldmädel“

weiterlesen

Einen Scheck in Höhe von 334,00 € übergab die Geschäftsführerin der CinemaxX Cinetainment GmbH, Nancy Fehse, an  den RV Magdeburg-Jerichower Land. Die Spende des langjährigen Partners dient wie jedes Jahr sozialen Zwecken innerhalb des Wohlfahrtsverbandes.

weiterlesen

Für Tüftelei und Hobbykunst gibt es keine Altersgrenze

Kreativzirkel der Volkssolidarität trafen sich in Beyendorf/Sohlen zur Schau und Erfahrungsvermittlung

Das überraschte selbst die Organisatoren des VS-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land und der Ortsgruppe der Volkssolidarität Beyendorf/Sohlen: ihrer Einladung zu einem ersten Erfahrungsnachmittag mit Ausstellung von Selbstgefertigtem unmittelbar nach dem Pfingstfest waren mehr als ein Dutzend Kreativgruppen des Verbandes, auch über die regionale Grenze hinaus, gefolgt. Mehr als 80 aktive Tüftlerinnen und Handarbeitskünstlerinnen breiteten im Soziokulturellen Zentrum von Sohlen auf langen Holztischen ihre Meisterwerke aus, debattierten rund drei Stunden über die Vorteile und Freude am gemeinsamen Knobeln und volkskünstlerischen Schaffen und tauschten Erfahrungen über traditionelle sowie neueste Strick- und Sticktechniken, über Filzen, Kleb- und Faltarbeiten, Keramikbrennen oder Maltechniken aus. Der Gedankenaustausch am Objekt schien so wichtig, dass selbst die von der rührigen Ortsgruppenvorsitzenden Christel Schlee in der „Alten Schule“ Sohlen extra eingerichtete „Cafeteria“ lediglich zu kurzer Erfrischung von den Teilnehmerinnen genutzt wurde. Mittendrin im Gewühle Ortsbürgermeister Siegfried Geue, der unaufgefordert  bekannte: „Solche Events tragen zur Verbesserung unseres Kulturlebens bei. Und wie man sieht: Kreativität kennt keine Altersgrenzen.“

weiterlesen