Volkssolidarität


Thüringen

2017 - Auszeichnungsveranstaltung im Augustiner Kloster Erfurt

Würdigung ehrenamtlicher Mitwirkung am Verbandsleben in der Volkssolidarität im 72. Jahr des Bestehens.

langjährige ehrenamtliche aktive Mitglieder der Volkssolidarität in Thüringen erhielten am 17.10.2017 hohe Auszeichnungen und Anerkennung im Haus der Sühne im Staupitz Lang-Saal des Augustiner Klosters in Erfurt.

Herr Carsten Ruhle (Vorsitzender des Landesverbandes Thüringen e. V.) lobte das Engagement der vielen ehrenamtlichen Mitglieder im gesamten Verband und insbesondere das der heutigen Preisträger. Er hob besonders hervor, dass das ehramtliche Wirken in Volkssolidarität ein sehr wichtiges Fundament sei. Gerade das Gefühl der großen, starken Gemeinschaft ist es, was das Ehrenamt in der Volkssolidarität trägt, betone er. Mit dem Zitat  „Solidarität ist die Gesinnung einer Gemeinschaft mit starker innerer Verbundenheit“  sprach er alle an.

Das diesjährige Grusswort ist begleitet worden von der Stiftungspräsidentin der Paritätischen Buntstiftung Frau Evemarie Schnepel,  Sie sprach von einem unbezahlbaren Schatz damit meinte Sie alle die sich ehrenamtlich engagieren und an diesem Tag besonders gewürdigt worden sind. Unsere Ehrenamtlichen braucht unsere Gesellschaft. Hiermit ist jeder einzelne gemeint damit, die Gesellschaft und auch die Volkssolidarität lebt.

Dieses Jahr wurde auch wieder die seltene Ehrenmitgliedschaft  des Landesverbandes vergeben. Aus dem Kreisverband Gera e. V.  erhielt Frau Margit Jung diese besondere Auszeichnung und Würdigung. Zudem erhielt aus Rudisleben Frau Lisa Hoheisel, aus Arnstadt Gerhard Sauerbrey und aus Gotha Hiltrud Günther die Ehrennadel in Gold.  Die Ehrenpreise gingen an den Landrat des Landkreises Gotha Herrn Konrad Gießmann sowie Herrn Jörg Kriegelstein  Vorstand der Sparkasse Gotha sowie nach Erfurt an Herrn Jan Hähnlein (Radprofi und Spendensammler auf einer 1000 km Tour bis nach Rußland) für Ihre Verdienste.

Weiterer Höhepunkt war die Ehrung der Mitglieder, die die Volkssolidarität entsprechend der Devise „Miteinander-Füreinander“ im Rahmen der gemeinnützigen Tätigkeit unterstützen und in der Öffentlichkeit würdig vertreten. Vorschläge für die Auszeichnungen mit  der goldenen, silbernen und bronzenen Nadel sowie Ehrenurkunden kamen vordergründig von den entsprechenden Ortsgruppen. Dieses Jahr waren außer unserem Kreis- und Regionalverband und dem Landesverband Thüringen e. V.  auch andere Kreis- und Regionalverbände aus Thüringen vertreten, wie z.B. Pößneck, Gera,  Altenburg und Jena

Musikalisch wurde die diesjährige Festveranstaltung umrahmt von Jürgen Hoffmann aus Gotha, der stimmgewaltige Pianist war ein echtes Highlight für unsere Auszureichenden und unsere Gäste.

Als kleines Geschenk an die anwesenden Ehrenamtlichen und Gäste organisierten wir eine Führung durch die geschichtsträchtige Anlange und Räumlichkeiten des Augustiner Klosters zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation und Martin Luther, der 1505 -1512 als Mönch dort lebte.

Bei dem abschließenden Gruppenfoto im Festsaal kamen alle Ausgezeichneten noch einmal zusammen, und man konnte in den Gesichtern die Freude der Preisträger sehen.

Insgesamt hat die Volkssolidarität Landesverband Thüringen e. V. in diesem Jahr folgende Ehrungen vorgenommen. Ehrennadel  in Gold (5x), Ehrenpreis (4x), Ehrenplakette (3x), Ehrennadel  in Silber (14x), Ehrennadel  in Bronze (28x), Ehrenurkunden (16x), Ehrenmitglied (1x).

Wir gratulieren allen Preisträgern.