Volkssolidarität


Thüringen

Volkssolidarität für Tarifautonomie in der Pflege

Die Volkssolidarität (VS) Thüringen begrüßt ausdrücklich den Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Pflegelöhneverbesserungsgesetz, welcher heute im Bundestag abgestimmt werden soll.

Der VS-Landesvorsitzende Carsten Ruhle sagt: „Das Gesetz kann ein wichtiger Beitrag dazu sein, das sich Unternehmen, in denen bei den Löhnen noch Potenziale bestehen, in diesem Bereich mehr engagieren. Da zum Teil leider immer noch abgewartet und laviert wird, ist der Pflegemindestlohn ein wichtiges Werkzeug. Von einer kompetenten Pflegemindestlohnkommission ausgearbeitet, wird er eine gerechte und tragfähige Leitlinie sein“.

weiterlesen

2019 - Auszeichnungsveranstaltung im Hotel Dorotheenhof Weimar/Schöndorf

Würdigung ehrenamtlicher Mitwirkung am Verbandsleben in der Volkssolidarität im 74. Jahr des Bestehens.

langjährige ehrenamtliche aktive Mitglieder der Volkssolidarität in Thüringen erhielten am 17.10.2019 hohe Auszeichnungen und Anerkennung im Parlamentssaal des Hotels.

Hoher Besuch der Mininsterpräsident von Thüringen Bodo Ramelow, war unser Ehrengast und hielt eine tolle Rede.       

Demokratie: Gute Idee!

Unser Wohlfahrtsverband unterstützt in diesem Jahr die Wahlkampagne des Thüringer Landtags.

© Thüringer Landtag

Freifahrten auch für Freiwilligendienste

Die Volkssolidarität (VS) Thüringen fordert die Einführung kostenloser Bahnfahrten auch für alle,

die einen Freiwilligendienst absolvieren. Sie unterstützt ausdrücklich entsprechende Vorschläge des Paritätischen Gesamtverbandes und des Deutschen Kulturrates.

Der VS-Landesvorsitzende Carsten Ruhle sagt: „Freiwillige leisten wie unsere Soldaten einen unschätzbaren Dienst für unsere Gesellschaft und müssen deshalb genauso unterstützt werden.“ Beim einstigen Zivildienst galt der Zivildienstausweis zugleich als Fahrkarte für Familienheimfahrten in Zügen der Deutschen Bahn. „Dies muss wieder eingeführt und auf den ÖPNV sowie die Tarifverbünde erweitert werden“, so Ruhle. „Hierbei sind neben dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) auch die in Länderhoheit fallenden Jugendfreiwilligendienste (FSJ) mit einzubeziehen.“

Der VS-Vorsitzende verweist darauf, dass die Einführung von Freifahrtregelungen auch einen wertvollen Beitrag zur Entlastung im Pflegekräftebereich leisten kann.

„Denn wenn die Freiwilligendienste attraktiv ausgestaltet sind, finden sich auch genügend Freiwillige, die den professionellen Kräften zur Seite stehen. Dies ist vor dem Hintergrund der angespannten Lage auf dem Fachkräftemarkt von wachsender Bedeutung“, so Ruhle.

weiterlesen

Landeswandertag 2019

Wandern und Schlemmen war angesagt

Am 30.05. fand der diesjährige Landeswandertag auf dem Gelände eines ehemaligen Ausfluglokals in der Umgebung von Bad Klosterlausnitz statt. Ca. 310 Wanderfreunde folgten der Einladung des Kreisverbandes Ostthüringen e. V. und konnten bei schönem Wetter die Gegend näher kennenlernen und bei drei unterschiedlichen Routen diese erkunden.

weiterlesen

2018 Neuer Landesvorstand der Volkssolidarität Thüringen

Landesdelegiertenversammlung 2018 in Pößneck

gewählt auf der Landesdelegiertenversammlung im Dezember 2018 in Pößneck

Landesvorstand + weitere Mitglieder des Landesvorstandes

weiterlesen

2018 - Auszeichnungsveranstaltung im Volkshaus Sömmerda

Würdigung ehrenamtlicher Mitwirkung am Verbandsleben in der Volkssolidarität im 73. Jahr des Bestehens.

langjährige ehrenamtliche aktive Mitglieder der Volkssolidarität in Thüringen erhielten am 17.10.2018 hohe Auszeichnungen und Anerkennung im Festsaal des Volkshauses Sömmerda.

2017 - Auszeichnungsveranstaltung im Augustiner Kloster Erfurt

Würdigung ehrenamtlicher Mitwirkung am Verbandsleben in der Volkssolidarität im 72. Jahr des Bestehens.

langjährige ehrenamtliche aktive Mitglieder der Volkssolidarität in Thüringen erhielten am 17.10.2017 hohe Auszeichnungen und Anerkennung im Haus der Sühne im Staupitz Lang-Saal des Augustiner Klosters in Erfurt.

Herr Carsten Ruhle (Vorsitzender des Landesverbandes Thüringen e. V.) lobte das Engagement der vielen ehrenamtlichen Mitglieder im gesamten Verband und insbesondere das der heutigen Preisträger. Er hob besonders hervor, dass das ehramtliche Wirken in Volkssolidarität ein sehr wichtiges Fundament sei. Gerade das Gefühl der großen, starken Gemeinschaft ist es, was das Ehrenamt in der Volkssolidarität trägt, betone er. Mit dem Zitat  „Solidarität ist die Gesinnung einer Gemeinschaft mit starker innerer Verbundenheit“  sprach er alle an.

weiterlesen

Letztes Jahr trat er für das Kinderhospiz Mitteldeutschland in die Pedale und fuhr von Erfurt zum Kap Arkona in nur 3 Tagen oder von Berlin nach Erfurt in 21 Stunden und sammelte so mit seinen Mitstreitern über 8.000 € Spenden ein. 

Auch 2017 heisst es wieder: Jan Hähnlein tritt in die Pedale und das für den guten Zweck.

Motto: Jan Hähnlein and Friends gegen die immer stärker aufkommende ALTERSARMUT. 

weiterlesen

Am 18.05. fand der diesjährige Landeswandertag auf dem Gelände und in der Umgebung des Flugplatzes Altenburg/Nobitz statt.  Rund  ca. 300 Wanderfreunde folgten der Einladung des Kreisverbandes Altenburg und konnten bei herrlichem Wetter die Gegend näher kennenlernen.

Aus allen Verbänden der Volkssolidarität reisten die Mitglieder und Interessierte von Erfurt und Mühlhausen an.Besonders war auch der Treffpunkt, denn in einem echten Flughafenterminal wo 2011 noch große Linienflugzeuge abflogen, bekommt man auch nicht alle Tage geboten. Anhand der Beschilderung  konnte man sich das rege Treiben,  während die Fluggäste auf Ihren Flug warteten, gut vorstellen. Nur dieses Mal bevölkerten Wanderfreunde den Terminal. Ein bisschen kam sogar Urlaubsstimmung auf.  

Nach der Begrüßung durch die Landrätin Michaele Sojka und der Bürgermeisterin der Stadt Altenburg Kristin Knitt sowie dem Grußwort von Herrn Ruhle (Vorstandsvorsitzende  des Landesverbandes Thüringen e. V. und Herrn Kiebisch (Geschäftsführer des Kreisverbandes Altenburg) wurde der diesjährige Landeswandertag offiziell  eröffnet.

weiterlesen