Volkssolidarität


Sachsen-Anhalt

Beratung in Halle, Magdeburg und Naumburg

Im Januar 2018 öffneten drei neue Beratungsstellen für alle Menschen mit Krankheiten und Behinderungen sowie deren Angehörige, so in Naumburg, Magdeburg und Halle. Angesiedelt ist die "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung" (EUTB) beim Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. Die EUTB wird vom Bundesministerium für Arbeit- und Soziales gefördert und ist kostenlos.

Themen der Beratung sind unter anderen die Schwerbehinderung (Beantragung), Rehabilitation oder Fragen rund um die Beantragung von Leistungen. Dabei ist den BeraterInnen vor allem das Zuhören wichtig.

Mit dem Jahreswechsel 2017/2018 wurde eine neue Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes umgesetzt. Ab dem 01.01.2018 tritt die neue Fassung des SGB IX in Kraft, wo mit dem neuen § 32  die gesetzlichen Grundlagen für die EUTB geschaffen wurden. Die durch die vielfältigen Änderungen einhergehenden Beratungsanfragen können durch die EUTB neutral - d.h. unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder Leistungen erbringen - aufgegriffen und beantwortet werden.

 

 

Die EUTB steht als neues Beratungsangebot kostenlos und ist nur dem Ratsuchenden verpflichtet. Das Beratungsangebot steht ergänzend neben dem Anspruch auf Beratung der Rehaträger, nicht in Konkurrenz dazu. Zu allen Fragen der Rehabilitation- und Teilhabeleistungen, über mögliche Leistungsansprüche nach den Sozialgesetzbüchern, zu den Ansprechpartnern sowie den zuständigen Reha-Trägern können sich die Ratsuchenden umfassend informieren und beraten lassen. Die BeraterInnen legen ihr Augenmerk auf die einzelne Person und ihre Bedürfnisse. So sollen die Ratsuchenden bereits bei Entscheidungen im Vorfeld der Kontaktaufnahme mit Ämtern oder anderen Stellen unterstützt werden.

Besonderes Augenmerk wird auf die Umsetzung des sogenannten "Peer Counseling" gelegt. Die Beratung erfolgt von Betroffenen zu Betroffenen auf Augenhöhe.

Die neuen Beratungsstelle befinden sich in  39104 Magdeburg, Breiter Weg 122 (Hintereingang), in 06108 Halle in der Leipziger Straße 99 (Hintereingang) und in 06618 Naumburg in der Salzstraße 35-37 (direkt neben dem Citykaufhaus). Die Beratungszeiten sind jeweils: Montag 13:00-17:00 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr. Wer nicht selbst in die Beratungsstelle kommen kann, kann sich gern auch schriftlich oder telefonisch an die BeraterInnen wenden.

Die Beraterinnen und Berater freuen sich auf Ihren Besuch.

Bei Fragen steht Ihnen auch gern die Projektverantwortliche Anja Girschik unter der Telefonnummer 0391/608860 zur Verfügung.

Wer gern ehrenamtlich als Berater eingesetzt werden möchte, kann sich gern mit Frau Girschik in Verbindung setzen.