Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

Teilhabeberatung stellt sich im Rathaus Dömitz vor

Dömitz - Weil sie selbst betroffen ist, hilft sie jetzt anderen. Elena Henschke engagiert sich für Menschen mit Behinderung in der neuen Beratungsstelle in Dömitz. Beim jüngsten Tag der offenen Tür im Rathaus Dömitz las sie aus ihrem Kinderbuch „Rosi, Blue und Apfelgrün“ und stellte das Angebot des Beratungsbüros vor.

Betroffenen neuen Mut geben

„Gerade durch meine Einschränkung kann ich Menschen weiterhelfen“, erklärt die Autorin. „Ich kann aus meinen eigenen Erfahrungen berichten und Ihnen neuen Mut machen. Viele Betroffene benötigen genau das, wenn sie ein unverhofftes Ereignis an Ihrem bisherigen Alltag hindert.“

Elena Henschke berät Menschen mit Behinderung, von Behinderung Bedrohte und deren Angehörige zu Themen wie Hilfsmitteln, Assistenzen oder Freizeitangeboten beraten. Seit Juli besteht das Angebot im Rathaus in Dömitz - jeden Dienstag von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr. 

Zentrale befindet sich in Hagenow

Die Zentrale der so genannten Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) befindet sich in Hagenow. „Wir freuen uns sehr, auch hier im ländlichen Bereich vertreten zu sein“, erklärt Leiterin Britta Nevermann. „Ratsuchende sind auch ohne Termin herzlich willkommen. Neben unserem Standort in Dömitz, bieten wir auch in Neu Kaliß und Ludwigslust offene Sprechtage an.“ 

Weitere Informationen und Kontakt:

EUTB Hagenow Volkssolidarität Landesverband MV e.V.
Leiterin Britta Nevermann
Uns Hüsung 1
19230 Hagenow
Telefon: +49(0) 3883 723104 
E-Mail: teilhabe.beratung@volkssolidaritaet.de
Website: www.teilhabeberatung-hagenow.de