Volkssolidarität


Mecklenburg-Vorpommern

Pflegefüchse laden zum Tag der offenen Tür ein

Neue Adresse, ein wachsendes Team – die Pflegefüchse haben sich als Pflegedienst in Schwerin etabliert. Aber wie sieht der Alltag einer Pflegekraft eigentlich aus? Wie arbeitet der Pflegedienst, wie sind die Touren organisiert und die Qualität gesichert? Wie viele Patienten versorgt eine Pflegekraft und was ist eigentlich eine Pflegefachkraft? Antworten auf alle Fragen geben Pflegefüchse am Dienstag, 27. November, von 10 bis 15 Uhr in ihrer neuen Zentrale am Dreescher Markt 4, direkt im Durchgang und neben der Zentralapotheke. Jeder Neugierige ist herzlich willkommen.

Mit Herz, Hingabe und Fachverstand kümmern sich Pflegefachkräfte, Altenpfleger und Hauswirtschafterinnen seit November 2017 um Senioren in und um Schwerin, mittlerweile um mehr als 50 Patienten. 

Projekt gegen Einsamkeit

Dabei sind die Pflegefüchse Teil des „Friedrich’s“, einem Projekt mit dem der VS-Landesverband sowie der Hausnotruf Senioren zu Hause helfen und gleichzeitig vor Einsamkeit bewahren möchten. So entstand zeitgleich in der Friedrich-Engels-Straße 38 die Begegnungsstätte „Quartier Friedrich’s“ – ein Treffpunkt für Kultur, Feiern und Arbeitsgemeinschaften. Während die Pflegefüchse also Pflege und Versorgung für Senioren zu Hause ermöglichen, bietet das „Friedrich’s“ Raum für Gemeinschaft.

Die Pflegefüchse

Ambulanter Pflegedienst
Pflegedienstleitung: Anika Pionteck
Dreescher Markt 4

19061 Schwerin
Telefon: (03 85) 47 73 02 90 
E-Mail: Anika.Pionteck@volkssolidaritaet.de