Volkssolidarität


Brandenburg

Drohende Altersarmut in Ostdeutschland

Volkssolidarität wendet sich an Fraktionsvorsitzende

Immer mehr Rentner/-innen in Deutschland sind von Altersarmut betroffen. Ohne politisches Gegensteuern wird dieser Trend sich fortsetzen. Aufgrund des überdurchschnittlich großen Niedriglohnsektors, den durch die Umwälzungen der Nachwendejahre oftmals gebrochenen Erwerbsbiografien und des allgemein niedrigeren Lohnniveaus werden die ostdeutschen Länder von dieser Entwicklung besonders betroffen sein.

weiterlesen

Volkssolidarität beim Armutskongress 2019

Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!

Am 10. und 11. April fand der Armutskongress zum Thema „Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!“ in Berlin statt. Und die Volkssolidarität diskutierte mit. Der Armutskongress des Paritätischen Gesamtverbandes, der AWO, des DGB und der Nationalen Armutskonferenz stand dieses Jahr vor allem im Zeichen der Themen Solidarität, Mindestsicherung und Wohnen.

weiterlesen

Rentenwertbestimmungsverordnung 2019

Renten in den neuen Bundesländern steigen um knapp 4 Prozent

Aus dem Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Rentenwertbestimmungsverordnung 2019 geht hervor, dass sich die fortgesetzt positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt auch in der Entwicklung der gesetzlichen Rente bemerkbar macht.

weiterlesen

Gesundheitschancen verbessern

Volkssolidarität ist Mitglied im Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit

Am 14.03.2019 hat Frau Sabine Dummert vom Bundesverband der Volkssolidarität die Beitrittserklärung an den stellvertretenden Leiter der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Herrn Prof. Dr. Martin Dietrich, übergeben.

weiterlesen

Ein Jahr Große Koalition

Bündnis "Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle“ vergibt Zwischenzeugnis

Anlässlich des einjährigen Jubiläums der Wiederwahl Angela Merkels (CDU) zur Bundeskanzlerin am 14.03.2018 hat das Bündnis „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle“ der regierenden großen Koalition im Rahmen einer Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt ein Zwischenzeugnis ausgestellt.

weiterlesen

Am 26. Mai 2019 wird das Europäische Parlament gewählt. Diese Wahl wird stärker als frühere Wahlen über die weitere Entwicklung der Europäischen Union entscheiden. Die Volkssolidarität als Sozial- und Wohlfahrtsverband, der nach seinen Selbstverständnis Interessen seiner Mitglieder, Mitarbeiter/-innen, der von ihm Betreuten und von Menschen mit Hilfebedarf vertritt, ist diese Entwicklung nicht gleichgültig.

weiterlesen

Vorschlag zur Grundrente

Netzwerk Gerechte Rente fordert die Einführung ohne Bedürftigkeitsprüfung

Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung müssen sich auch für Menschen, die unterdurchschnittlich verdienen, lohnen. Durch den vor allem in Ostdeutschland ausufernden Niedriglohnsektor und das seit der Jahrtausendwende deutlich abgesunkene Leistungsniveau der gesetzlichen Rente steigt jedoch der Anteil der Rentner/-innen, die trotz vieljähriger Beschäftigung nur eine geringe Rente beziehen, zum Teil sogar unterhalb des Grundsicherungsniveaus.

weiterlesen

Kinderrechte ins Grundgesetz

Volkssolidarität unterstützt die Initiative des Kinderhilfswerks

Die Volkssolidarität will die zeitnahe Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz als Mitglied der „Initiative Kinderrechte ins Grundgesetz“ aktiv voranbringen und durch gezielte Aktionen in Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Social-Media-Plattformen unterstützen.

weiterlesen

Erstes Symposium zum 6. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung

Volkssolidarität zeigt Ost-West-Unterschiede auf

Am 12. Februar 2019 fand das erste Symposium zum 6. Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales statt. Der Bundesverband der Volkssolidarität ist Teil des Beraterkreises und hat auf der Konferenz in einem Impulsvortrag auf die speziellen sozialen und wirtschaftlichen Problemlagen in den ostdeutschen Bundesländern hingewiesen.

weiterlesen

Bezahlbarer altersgerechter Wohnraum wird knapp

Volkssolidarität fordert Gegenmaßnahmen

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Pestel Instituts zeigt auf, dass viele Rentner/-innen in naher Zukunft Probleme haben werden, eine altersgerechte Wohnung zu finden oder sich einen Verbleib in ihrer vertrauten Wohnung nicht mehr leisten können.  

weiterlesen