Volkssolidarität


Brandenburg

Platz für Menschlichkeit

Aktionsbündnis Brandenburg: Bundesregierung muss handeln

Das Aktionsbündnis Brandenburg hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, Flüchtlingen an der EU-Grenze in Sicherheit zu bringen. In einer Erklärung des Bündnisses, in dem auch die brandenburgische Volkssolidarität Mitglied ist, heißt es:

„In der gegenwärtigen Krise brauchen viele Menschen Unterstützung. Für die jene, die an den Grenzen Europas ausharren müssen, ist die Situation katastrophal. Seit Wochen und Monaten leben sie in völlig überfüllten Camps unter unwürdigen Bedingungen ohne Strom und fließend Wasser. Eine Ausbreitung des Corona-Virus wird unter diesen Umständen verheerende Auswirkungen haben. Deswegen müssen diese Lager müssen umgehend evakuiert und die Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Brandenburgerinnen und Brandenburger sagen: Hier bei uns ist Platz! Im Rahmen der Aktion „Sichere Häfen“ haben sich auch brandenburgische Städte zur Aufnahme von geflüchteten Menschen bereiterklärt. Damit sie helfen können, brauchen sie nun die Zustimmung und die Unterstützung der Bundesregierung."

www.aktionsbuendnis-brandenburg.de/in-brandenburg-ist-platz-fuer-menschlichkeit/