Volkssolidarität


Brandenburg

Impfschutz in Pflegeeinrichtungen

Pilotprojekt der Volkssolidarität war Vorbild

Die Arbeitsgemeinschaft  Impfschutz bei älteren Menschen im Bündnis Gesund Älter werden hat eine Handreichung zur Stärkung des Impfschutzes in stationären Pflegeeinrichtungen erarbeitet. Diese basiert auf den Erfahrungen eines Pilotprojekts zur Stärkung des Impfschutzes in dem von der Volkssolidarität getragenen Seniorenhilfezentrum in Rathenow. Die nun vorliegende Handreichung unter Federführung des brandenburgischen Sozialministeriums soll Leiterinnen und Leiter stationärer Pflegeeinrichtungen in Brandenburg dabei unterstützen, Impflücken bei Pflegepatienten in ihren Häusern zu schließen, informierte  VS-Vorstandsmitglied Pflege, Andreas Heil. Auch das Fachpersonal der Heime könnte einbezogen werden. Dafür skizziert die Broschüre notwendige Schritte und schlägt eine Integration des Impfschutzes in den Routineablauf der Pflegeeinrichtung vor. Die datenschutzkonforme Umsetzung der Aktivitäten obliegt dabei der Verantwortung der Pflegeeinrichtungen und der beteiligten Ärztinnen und Ärzte. Die gesamte Handreichung ebenso wie die Anlagen können Interessenten hier herunterladen, frei bearbeiten und an die Gegebenheiten in ihrer Einrichtung anpassen.

http://www.buendnis-gesund-aelter-werden.de/Handreichung-zur-Staerkung-des-stationaeren-Impfschutzes.2265.0.html

 

brandenburg-volkssolidarität