Volkssolidarität


Landesverband Brandenburg e.V.

Das stille und das blitzende Licht

Allen Mitgliedern und Freunden der Volkssolidarität ein gutes 2018

Liebe Mitglieder und Freunde der Volkssolidarität,erneut waren und sind sie Gegenwart - die Feiertage des Jahresendes. Und mit ihnen der Lichterglanz. Einmal sind es die stillen Lichter an Baum und Kranz, dann die zuckenden Blitze beim Feuerwerk. Warum erinnert uns das an unseren Verband, die Volkssolidarität? Tausende sind im Ehrenamt tätig, kümmern sich regelmäßig, manchmal täglich, um Mitmenschen, um Hilfebedürftige, um sozial Benachteiligte. Viele unserer Mitarbeiter arbeiten aufopferungsvoll in den Heimen, in ambulanten Pflegediensten und anderen Einrichtungen zur Erziehung auch während der Festtage. Das sind die Lichter, die oft im Stillen leuchten. Und da sind die verbandspolitischen Höhepunkte, bei denen die Volkssolidarität sich Gehör verschafft, kräftig und bestimmt die Interessen ihrer Mitglieder und der älteren Generation allgemein vertritt. Unser Verband fordert den ganzen Menschen, zweifellos, er fordert unsere Tatkraft, unsere Ideen. Aber: Es lohnt sich auch. Für viele Menschen in unserem Land ist die Volkssolidarität im vergangenen Jahr ein wichtiger Ort der Begegnung gewesen, ein Ort der Kommunikation, der Hilfe, Beratung, Betreuung, der Unterstützung sowie des solidarischen Miteinanders. "Miteinander - Füreinander" - so schlagend und einprägsam, wie unser Motto das gute Anliegen der Volkssolidarität auf den Punkt bringt, so ist auch die Lebenswirklichkeit in unserem Verband. Darin wollen wir 2018 nicht nachlassen.

Diesen vielen fleißigen Menschen sei gedankt und Kraft und Erfüllung im neuen Jahr gewünscht. Einfacher wird es für den einzelnen vielleicht nicht. Aber in den Reihen eines Verbandes wie der Volkssolidarität ist niemand allein. Und: Die fleißigen Helfer bekommen auch viel zurück. Menschen, die jahrelang für ihre Mitmenschen da gewesen sind, die wissen: Es hat sich gelohnt. Der Einsatz für unseren Verband war nicht allein Mühe und Sorge, sondern auch Gewinn und Bereicherung. Menschen haben dabei zueinander gefunden und miteinander schöne Stunden verlebt. Für den Mitmenschen dagewesen zu sein, ihm geholfen zu haben, ist für beide Seiten bereichernd und beglückend. Da ist das dankbare Lächeln, die nette Geburtstagskarte, das Lob bei den Treffen. So soll es bleiben. In diesem Sinne allen eine gesundes neues Jahr und Freude sowie Erfüllung in den Reihen der Volkssolidarität.

brandenburg-volkssolidarität