Volkssolidarität


KV Spree-Neiße e.V.

Volkssolidarität fordert Bürgerversicherung

Presseerklärung zu möglichen Koalitionsverhandlungen

Der Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff erklärte anlässlich der aktuellen Diskussion im Vorfeld zu möglichen Koalitionsgesprächen zwischen CDU/CSU und SPD zum Thema Bürgerversicherung: „Das in Deutschland noch immer verteidigte duale System der Krankenversicherung ist unsolidarisch und sozial ungerecht. Es erzeugt eine Zwei-Klassen-Medizin, die in keinem anderen europäischen Land so ausgeprägt und politisch gewollt ist.“ 

weiterlesen

Umsteuern: Armut stoppen, Zukunft schaffen.

Zweiter Armutskongress am 27. und 28. Juni in Berlin

Unter dem Motto "Umsteuern: Armut stoppen, Zukunft schaffen." findet am 27. und 28. Juni 2017 der zweite Armutskongress in Berlin statt. Die Volkssolidarität unterstützt die vom Paritätischen Gesamtverband ins Leben gerufene Veranstaltung. Sie bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit für neue Impulse in der Armutsvermeidung und zum fachlichen Austausch mit Vertretern vieler Verbände und Organisationen, deren Ziel ein gerechtes und soziales Deutschland ist. Der Armutskongress soll aufzeigen, wie eine Gesellschaft ohne Armut aussehen kann. Gemeinsam werden der Paritätische Gesamtverband, die Volkssolidarität und andere Verbände im Bundestagswahljahr 2017 klare Forderungen an die Politik stellen, die darauf ausgerichtet sind, eine weiteres Auseinanderdriften der Gesellschaft in arm und reich zu verhindern.

Der Armutskongress findet am 27. Juni: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr und 28. Juni: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin statt.

Anmeldungen sind ab sofort unter https://www.armutskongress.de/dabei-sein/anmelden/ möglich.

Das aktuelle Programm steht Ihnen zum Download bereit.

Armut in den Blick nehmen – Sozialstaat stärken!

Sozialpolitisches Fachgespräch der Volkssolidarität am 6. Juni in Berlin

„Armut in den Blick nehmen – Sozialstaat stärken!“ – unter diesem Motto fand das diesjährige Sozialpolitische Fachgespräch der Volkssolidarität am 6. Juni 2017 in Berlin statt. Rund 80 Teilnehmer/innen, darunter Mitglieder der Volkssolidarität, Vertreter/innen aus Politik und von Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften und anderen Organisationen der Zivilgesellschaft diskutierten gemeinsam über die gesellschaftlichen Ursachen von Armut und stellten Ansätze vor, wie der Sozialstaat gestärkt werden könnte.

weiterlesen

Zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG) hat die Volkssolidarität eine Stellungnahme veröffentlicht. Der Verband begrüßt den Grundgedanken des Reformvorhabens, die Subjektstellung der Kinder- und Jugendlichen im SGB VIII zu stärken und die Kinder- und Jugendhilfe als Leistungssystem noch stärker an deren Bedarfen auszurichten.  Die vollständige Erklärung der Volkssolidarität zum Regierungsentwurf finden Sie hier. (foto: Jet-Foto GbR)