Volkssolidarität


Brandenburg

Bestnote für "Residenz Rosenstadt" in Forst

Pflege-TÜV: Note 1,1 bestätigt!

 

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen gibt der "Residenz Rosenstadt" in Forst eine Bestnote und verfehlt nur ganz knapp die 1,0!

"Wir sind glücklich über die erreichte Bestnote", so Martin Dobianer, Residenzleiter der Residenz Rosenstadt.

"Nachdem wir uns in den letzten Jahren stetig verbessert haben, ist diese Steigerung sehr erfreulich und der Verdienst aller Mitarbeiter", erklärt er.

 

Grundlage für das gute Ergebnis sei neben dem Engagement der Mitarbeiter auch das ausgefeilte Qualitätsmanagement-System.

Den gesamten Transparenzbericht finden Sie hier.

 

 

Der MDK prüft alle Pflegeeinrichtungen. Ein Grund ist, dass Pflegebedürftige und deren Angehörige sich anhand von "Schulnoten" über die Qualität von Pflegeeinrichtungen informieren können. Grundlage ist das 2008 in Kraft getretene Pflege-Weiterentwicklungsgesetz.

Stationäre Pflegeeinrichtungen werden anhand von 82 Kriterien beurteilt. Diese sind wiederum in fünf Themenbereiche unterteilt. Aus den Ergebnissen der ersten vier Themenbereiche wird eine Gesamtnote errechnet, für die Bewohner-Befragung gibt es eine separate Note. Die

 

 

 

glänzte in allen geprüften Bereichen. Eine 1,0 ergab die Befragung der zufällig ausgewählten Bewohner.