Volkssolidarität


Thüringen

Unser Pflegeleitbild

 

 

Wir orientieren uns am zentralen Leitsatz der Volkssolidarität.

„Miteinander – Füreinander“

 

 

  • Wir wollen für unsere Bewohner einen Ort des Wohlbefindens schaffen und ein gutes Gefühl des „Angekommen seins“ vermitteln.

  • In unserer Einrichtung steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir achten und respektieren die individuellen Gewohnheiten und Wünsche unabhängig von kulturellen-, sozialen- oder Migrationshintergrund, von religiöser oder politischer Zugehörigkeit, des Geschlechtes oder Alters.

  • Wir leiten unsere biografisch orientierte Pflege unter Berücksichtigung der körperlichen und seelischen Bedürfnisse individuell von den Fähigkeiten, Reserven und Interessen der Bewohner ab, um die Lebensqualität und Lebensfreude zu erhalten und zu verbessern.

  • Durch Beratung, Anleitung, Begleitung und Unterstützung im Alltag wollen wir begrenzte Möglichkeiten vergrößern und ausweiten und respektieren dabei das Recht auf Privatsphäre und Autonomie (Unabhängigkeit, Selbstständigkeit, Willensfreiheit) durch Offenheit, Verständnis und Vertrauen.

  • Neben Kooperationen mit zuständigen Behörden, Kostenträgern, Kranken- und Pflegekassen sowie behandelnden Ärzten und Therapeuten, sehen wir in unserer Einrichtung besonders eine enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen und Betreuern als zielführend zum Wohle des Bewohners.

  • Durch kontinuierliche interne und externe Fort- und Weiterbildungen stellen wir sicher, dass wir uns neuen Aufgaben und Anforderungen jederzeit durch einen aktuellen fachlichen Wissensstand anpassen können. Dadurch können wir die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter fördern und ihnen so Freiräume zur beruflichen und persönlichen Entfaltung bieten.

  • Um die Pflegequalität zu sichern und stetig steigern zu können, überprüfen, koordinieren und optimieren wir unsere Abläufe regelmäßig.

  • In der Planung und Organisation des Pflege- und Betreuungsprozesses richten wir uns nach dem Strukturmodell, welches auf einen Pflegeprozess mit vier Phasen aufbaut: die strukturierte Informationssammlung(SIS). Das Grundprinzip des Strukturmodells ist die Konzentration auf die Perspektive der pflegebedürftigen Person in den entsprechenden Themenfeldern.

  • Unsere Bewohner befinden sich in einem existenziellen Lebensabschnitt zu dem auch der Sterbeprozess gehört. Auf ihrem Weg begleiten und unterstützen wir sie und wahren unter Berücksichtigung ihrer individuellen Bedürfnisse und Wünsche ihre Würde.