Volkssolidarität


KV Parchim e.V.

Kindertagesstätte "Koboldland"

Unsere Aufgabe ist es mit unseren Erfahrungen und Wissen die Kinder auf den nächsten Lebensabschnitt vorzubereiten. Eigenaktivität durchzieht den gesamten Tagesablauf, ist Vorraussetzung, um eigene Erfahrungen zu sammeln, an Grenzen zu Stoßen, um somit eine eigene Lebensstrategie zu finden.

Ein Grundziel ist es auf partnerschaftlicher Ebene kooperativ miteinander umzugehen. Unsere Arbeit ist geprägt durch Gleichberechtigung von Kind, Familie und Erzieher. Unser Anliegen ist es, allen Kindern das Gefühl zu geben, sie sind wertvoll, sie sind wichtig und werden gebraucht. Das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen soll bei den Kindern gefördert und gefestigt werden, um damit ihr Selbstwertgefühl zu steigern. Die Kinderdemokratie soll sich in allen Bereichen wiederspiegeln.

Durch konstruktive ganzheitliche Bildungsarbeit soll das kindliche Allgemeinwissen erweitert werden. Im Haus der Generationen spiegelt sich die gegenseitige Achtung und Wertschätzung untereinander wieder. Wir streben eine offene familienorientierte Atmosphäre an.

Unsere Elternarbeit ist geprägt durch Bereitschaft zur Kommunikation eine offene Atmosphäre durch Feingefühl und Diskretion zu schaffen. Die Eltern haben Mitspracherecht in allen Bereichen des täglichen Lebens und werden als gleichberechtigter Partner angesehen.

Unser Haus lebt auf der Basis des Zusammenlebens von Alt und Jung, gemeinsame Aktivitäten bereichern die Arbeit untereinander. Unser Anliegen ist es unsere Arbeit transparent und informell für Außenstehende zu machen, um eine Wertschätzung unserer täglichen Arbeit zu erlangen.

Kindertagestätte "Koboldland" John - Brinckmann - Str. 37 19399 Goldberg Tel.: 038736 / 41859 Leiterin: Eleonore Lüth


                                  E-Mail: kita-goldberg@volkssolidaritaet.de

                            Träger: Volkssolidarität Kreisverband Parchim e.V.

Ziele und Schwerpunkte unserer Einrichtung:

  • Kinder auf das Leben vorbereiten,
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Kreativität und Phantasie entwickeln,
  • Bewegungserziehung,
  • Einhalten von Regeln und Normen,
  • entwicklungder Sozialkompetenz,
  • Selbstständigkeit,
  • Freude am Experemtieren,
  • Lernen mit allen Sinnen,
  • Spracherziehung,
  • Musikerziehung,
  • Zusammenarbeit mit den Eltern,
  • ICH - Kompetenz: Selbstwertgefühl, Selbstverantwortung

Unsere Kita

Unsere Kindertagesstätte "Koboldland" befindet sich im Neubaugebiet der Stadt Goldberg mit viel Grün und Spielflächen in der dazugehörigen Außenanlage. In der hellen eingeschossigen Anlage sind die großen frisch sanierten Gruppenräume altersgerecht und farbenfroh für die Bereiche Kinderkrippe, Kindergarten und Hort gestaltet. Ebenso wurden die sanitären Einrichtungen altersgerecht modernisiert.

Die Gruppenräume sind so ausgestaltet, dass die kinder Ruhe-, Spiel- und Beschäftigungsflächen haben um sich spielerisch und phantasievoll entfalten zu können. Eine große Küche bietet uuns viele Möglichkeiten um mit den Kindergartenkindern und Hortkindern zu backen und zu kochen.

In der großzügigen Außenanlage mit Sandkästen und Spielgeräten ist viel Platz für die Kinder und deren kreatives Spiel an der frischen Luft. Durch einen Elternbrief bekommen unsere Eltern alle wichtigen Informationen und Termine für das gesamte Planjahr.

Die Kindertagesstätte hat folgende Kapazitäten:

  • Kinderkrippe - 12 Plätze

  • Kindergarten - 53 Plätze

  • Hort - 54 Plätze

Öffnungszeiten:

  • Mo. - Fr. 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr,

  • eine Woche Schließungszeit über Weihnachten und Jahreswechsel,

  • ein Tag Schließung am Freitag nach Christi Himmelfahrt

Personal:

  • 10 pädagogische Kräfte

  • 3 technische Kräfte

Besonderheiten:

Kinderkrippe - Unseren Eltern bieten wir vor Aufnahme der Kinder eine 14-tägige Eingewöhnungszeit an, die mit den Eltern im Vorfeld genau abgestimmt wird. Beim Aufnahmegespräch werden alle anstehenden Fragen und Probleme der Eltern geklärt.

Kindergarten - Die hier tätigen Erzieherinnen verfügen bereits über die erforderliche Qualifikation zur Arbeit mit Vorschulkindern.

Hort - Der Hort ist für Kinder der ersten bis vierten Klasse nach Unterrichtsschluss und in den Ferien für betreutes kreatives Lernen und Spielen in Form der offenen Hortarbeit. Dafür stehen dem Hort ein Bastelraum, ein Bauraum, ein Puppenzimmer, ein Computerraum und ein Hausaufgabenzimmer zur Verfügung. Auch die Nutzung der großen Küche wird angeboten.
Die Kinder haben die Möglichkeit sich entsprechend ihren Interessen und Neigungen für die einzelnen Angebote zu entscheiden.
Aufgrund der räumlichen Trennung der Grundschule und der Kindertagesstätte werden die Kinder nach Unterrichtsschluss von den Erzieherinnen in der Grundschule in Empfang genommen. Gemeinsam nehmen die Kinder das Mittagessen im Speiseraum der Grundschule ein und gehen anschließend in Begleitung der Erzieherinnen zur Kindertagesstätte.