Volkssolidarität


Kompetenzzentrum Pflege

Mitglieder

Brauer, Nicole            Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH

Buhl, Kerstin              Volkssolidarität Kreisverband Sächsische Schweiz e.V.

Erler, Birthe                Volkssolidarität Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Heil, Andreas              Volkssolidarität Landesverband Brandenburg e.V.

Höpfner, Bernd           
Volkssolidarität Regionalverband Südthüringen e.V.

Schuch, Birgit             Volkssolidarität Landesverband Brandenburg e.V.

Seehaus, Annegret     Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

Svoboda, Sylvia          Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH

Thorwirth, Rainer        Volkssolidarität Regionalverband Ostthüringen e. V.

Trautwig, Katja            Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

 

Konzeption

 

Erfahren Sie mehr über das Anliegen und die Tätigkeitsbereiche des Kompetenzzentrums Pflege. Hier stellen wir Ihnen unsere Arbeitsweise vor.

 

Allgemeines

Das Kompetenzzentrum Pflege (KP) ist ein Facharbeits- und Steuerungsgremium, das im Auftrag des Bundesvorstandes in Verantwortung der Landesverbände Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt arbeitet. Das Kompetenzzentrum ist in den Landesgeschäftsstellen Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt angesiedelt.

 

Mitglieder

Die Mitglieder des Kompetenzzentrums werden durch die jeweiligen Landesverbände benannt und durch den Präsidenten des Bundesverbandes berufen.
Der Leiter des Kompetenzzentrums und dessen Vertreter gelten als Ansprechpartner für den Bundesvorstand.
Für fachspezifische Themen können externe Experten durch das Kompetenzzentrum eingeladen werden.

 

Ziele

Ziel des Kompetenzzentrums Pflege ist es, Trends, Entwicklungen und gesetzliche Veränderungen in den Bereichen der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege zu beobachten, zu analysieren, und strategisch für den Verband zu bewerten. Die Ergebnisse werden den Gliederungen über den Bundesverband zur Verfügung gestellt.

 

Veranstaltungen

  • Durchführung einer drei Mal jährlich stattfindenden Beratung.
  • Durchführung einer ein Mal jährlich stattfindenden 2-tägigen Klausurtagung.
  • Organisation und Durchführung einer ein Mal jährlich stattfindenden Fachtagung.

 

Aufgaben

  • Bereitstellung von Konzepten zu aktuellen Thematiken.
  • Fachliche Beratung der Verbandsgliederungen bei länderübergreifenden Fragestellungen.
  • Unterstützung des Bundesverbandes bei der Vorbereitung sozialpolitischer Stellungnahmen, die im Aufgabenbereich des Kompetenzzentrums liegen.
  • Fachliche Beratung des Bundesvorstandes.

 

Das Kompetenzzentrum wird durch den Bundesverband in seiner Arbeit unterstützt:

  • Organisatorische Unterstützung der Beratungen und der Fachtagungen des Kompetenzzentrums.
  • Sicherstellung der Informationsweitergabe.
  • Fachübergreifender Austausch mit der Bundesebene.
  • Das Kompetenzzentrum bereitet Veröffentlichungen vor. Diese werden durch die Bundesgeschäftsstelle legitimiert und freigegeben.
  • Bereitstellung der Räumlichkeiten zur Durchführung der Beratungen des Kompetenzzentrums.

 

Das Kompetenzzentrum bereitet die inhaltlichen Themenstellungen zur Veröffentlichung vor.

 

Berichterstattung

  • Protokoll des Kompetenzzentrums (Verteiler: Mitglieder des Kompetenzzentrums, verantwortliche Geschäftsführer der Landesverbände Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt sowie Bundesgeschäftsstelle und Landesgeschäftsführer).
  • Jährliche Berichterstattung an den Bundesvorstand und an die Landesverbände.

 

Externe Berichterstattung

  • Presseerklärungen (bei Bedarf)
  • Internet-Forum (bei Bedarf)