Volkssolidarität


Sachsen-Anhalt

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht jedes Kind in seiner Einzigartigkeit. Unseren Auftrag sehen wir in der Achtung und Würde unserer Kinder , der Stärkung ihrer Persönlichkeit, der Förderung der Gemeinschaftsfähigkeit im Sinne der Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Solidarität.

 

Unsere Kita befindet sich im Stadtzentrum von Zerbst, liegt wunderschön an der alten Stadtmauer von Zerbst, umgeben von einer Parkanlage. Unser Gebäude ist voll saniert. Alle Räumlichkeiten entsprechen den kindlichen Bedürfnissen.

 

Unser naturnaher geräumiger Garten abseits des Straßenlärms bietet für unsere Kinder unterschiedlichen Alters (wir betreuen Kinder von 0 - 12 Jahre) viele Möglichkeiten zum Entdecken, Spielen, Toben, Lernen, Klettern, Verstecken, Erleben.....

 

Wir haben von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Gern führen wir sie persönlich durch unser Haus, vereinbaren sie doch einen Termin mit uns!

___________________________________________________________

Projekt Musik bewegt uns ALLE

Projektzeitraum 16.04.-30.09.2018


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Respektvolles Zusammenleben in der Nachbarschaft mit Kindern, Senioren, Migranten und Gästen des angrenzenden Hospizes ermöglichen: die Umsetzung dieses Ziels des Projektes „Musik bewegt uns ALLE“ konnte  ab dem 24. September im Rathaus Zerbst erlebt werden.

 

Die Kinder und Erzieher*innen der Kindertagesstätte "Zerbster Strolche" wählten dazu  als Form der Umsetzung die Musik.

 

Musik spricht Emotionen an, kann berühren und gleichzeitig verbinden. Sie lässt das Lied, die Sprache zu einem gemeinsamen Interesse werden. Gemeinsames Singen und Mitmachen stärkt das Selbstvertrauen, ist ein geeignetes Kommunikationsmittel das verbindend ist.

 

Die Kinder und der Chor der Begegnungsstätte der Volkssolidarität unter Leitung von Herrn Bernhard Janowski  begegneten sich herzlich mit dem Liedermacher Olaf Schechten. Er verstand es, wertschätzend die Altersgruppen musikalisch miteinander zu verbinden.

 

ICH BIN ICH + DU BIST DU „und „ICH BIN SOWIESO - SO WIE ICH BIN“  …

 

Die Kinder wurden beim Namen genannt, der persönliche Blickkontakt gab jedem Kind ein gutes Gefühl, jedes Kind war zugehörig und einzigartig.

 

Der Kinderliedermacher Olaf Schechten ist mit uns gemeinsam in den musikalischen Dialog gestartet, wir waren auf einer spannenden Schatzsuche und wurden  von der Fotografin Sibylle Kölmel begleitet, die dieses besondere Erlebnis in Bildern festhielt.

 

Es gibt keine Musik, ohne dass sich irgendetwas bewegt – wer Musik macht, bewegt sich; wer Musik hört, kann innerlich davon bewegt sein.