Newsletter Volkssolidarität e.V. Newsletter
04/2018

Neuigkeiten aus dem Verband

Nistkasten-Fernsehen wieder auf Sendung

Die Kinder der Arnsdorfer Kita Am Karswald können wieder Vögel beim Einzug in ihren Nistkasten, beim Brüten und der Aufzucht ihres Nachwuchses beobachten. Anfang April ist die Arnsdorfer Volkssolidarität-Kita Am Karswald mit ihrem Nistkasten-Fernsehen in die fünfte Runde gestartet. In über 40.000 Videoclips kann man inzwischen im Videoarchiv der Einrichtung chronologisch stöbern. Das Geschehen lässt sich live im Internet unter www.nistkastentv.de verfolgen. Möglich wurde das Naturprojekt durch finanzielle Unterstützung der Elterninitiative und der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen als Träger der Einrichtung. Weiter zum Beitrag

Zukunft des volkssolidarischen Vereinslebens

Wie kann die Struktur des volkssolidarischen Vereinslebens besser organisiert und auf den Mitgliederrückgang in den Ortsgruppen reagiert werden? Ortsgruppenvorsitzende des ehemaligen Kreisverbandes Hagenow haben sich mit Geschäftsführer Holger Mieth und Vorstandsmitgliedern in Boizenburg über die Zukunft des Vereinslebens beraten. Vorstand und Geschäftsführung planen weitere Termine, um die Organisation des Vereinslebens zu verbessern und schneller auf Probleme reagieren zu können. Weiter zum Beitrag

Volkssolidarität startet E-mobiles Pilotprojekt

Ein einzigartiges Pilotprojekt startete in der in der Region Meißen: Die Pflegekräfte der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. nutzen seit April als erster Pflegedienst im Kreis Meißen ein Elektrofahrzeug. Die Stadtwerke Elbtal GmbH (SWE) stellten den VW e-up! zur Verfügung. Um die zurzeit über 300 Pflegebedürftigen im Landkreis zu betreuen, sind rund 30 Fahrzeuge des Pflegedienstes ständig im Einsatz. Durch Elektromobilität kann der CO2-Ausstoß in der Region reduziert und die Umwelt geschont werden. Weiter zum Beitrag

Vereinsgründung in Ratingen

Die Volkssolidarität Ratingen ist mit Beschluss der Gründungsversammlung am 5. April 2018 ein eingetragener Verein. Vorausgegangen waren intensive Diskussionen, in welchem Rahmen die zukünftige Arbeit der Ratinger Volkssolidarität fortgeführt werden soll. Weiter zum Beitrag

Neues zur Rente

Anpassung der gesetzlichen Rente

In einer am 6. April 2018 ans Bundesministerium für Arbeit und Soziales versendeten Stellungnahme zum Referentenentwurf einer Rentenwertbestimmungsverordnung 2018 (RWBestV 2018) begrüßt die Volkssolidarität die Rentenanpassungen, die gemäß den geltenden rechtlichen Regelungen zum 1. Juli 2018 vorgenommen werden sollen und fordert die Stärkung der gesetzlichen Rente. Weiter zum Beitrag

Fachtag 'gesund führen'

Fachtagung: 'gesund führen - im Gleichgewicht bleiben' am 25. April in Berlin

Programmschwerpunkt 1:
Vortrag und Workshop: Dr. Norbert Hebestreit

Betriebliches Gesundheitsmanagement
Integration leistungsgeminderter Mitarbeiter/-innen
Für Dr. Norbert Hebestreit ist gesund Führen eine innere Haltung: 
„Gesund Führen ist mehr als ergonomischer Schreibtisch, Massage am Arbeitsplatz und gutes Raumklima. Gesund Führen ist eine innere Haltung von Führungskräften, welche damit beginnt, nicht nur die Arbeitskraft zu sehen, sondern den ganzen Menschen.“

Es gibt noch freie Plätze für die Fachtagung.
Bei Interesse melden Sie sich an unter:
bundesverband@volkssolidaritaet.de.
Weiter zum Artikel: Gesund führen - im Gleichgewicht bleiben (Link)
Tagungsprogramm: gesund führen - im Gleichgewicht bleiben: Fachtagung der Volkssolidarität (PDF)
Die Fachtagung ist eine Veranstaltung des Volkssolidarität Bundesverbandes e.V.

Termine

Gemeinsam – nicht einsam

Der Regionalverband Torgau-Oschatz e.V. feiert ein großes Sommerfest. Ein buntes Unterhaltungsprogramm wird für Spaß und gute Laune bei Mitgliedern und Gästen sorgen. Nach der Eröffnungsansprache und Begrüßung aller Anwesenden durch die Vereinsvorsitzende Karin Georg und Geschäftsführer Josef Tremmel, lassen Kinder aus der Integrativen Kindertagesstätte der Volkssolidarität „Käthe Kollwitz“ mit Tanz und Gesang die Herzen der Zuschauer höher schlagen. Im Anschluss spielt die Blaskapelle „Frischluftprojekt“ aus Delitzsch, böhmisch-mährische Blasmusik. Höhepunkt des Nachmittages wird Stargast Schlagersänger Hans-Jürgen Beyer sein und die Besucher mit bekannten Liedern zum Mitsingen und Mitschunkeln einladen. Auch für das leibliche Wohl wird mit Eis, Kaffee, Kuchen, Spezialitäten vom Grill und Getränken bestens gesorgt sein.
30. Juni, Torgau-Oschatz

Das haben wir doch immer schon so gemacht?!

Lust auf Veränderungen in der pädagogischen Arbeit? Gemeinsam werfen wir in diesem Seminar einen entwicklungspsychologischen Blick auf die „Ja, abers“ des Kita- und Hortalltags, die noch zu häufig neue Ansätze des Miteinanders im Alltag behindern. In den Blick nehmen wir dabei nicht nur die Klagen über die Rahmenbedingungen („Wenn doch der Personalschlüssel besser wäre…“) und die Standardsätze in der täglichen Arbeit mit Kindern („Jedes Kind braucht seinen Mittagsschlaf“), sondern auch die gängigen Alltagsargumente in der Zusammenarbeit mit Eltern („.. die nie mit uns an einem Strang ziehen wollen“).
14. Juni, Coswig
Weitere Informationen auf den Seiten der Weiterbildungsakademie  der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen

Redaktionelle Angaben

Redaktion: 
Constanze Groß
Kontakt: constanze.gross@volkssolidaritaet.de 
Redaktionsschluss: 
11.04.2018
Anmeldung Newsletter:
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?
Dann schreiben Sie uns unter dem Betreff 'Anmeldung für den Newsletter' eine E-Mail an: bundesverband@volkssolidaritaet.de. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse.
Frühere Newsletter-Ausgaben:

Newsletter 3
Newsletter 2
Newsletter 1

Impressum

Pflichtangabe nach § 5 Telemediengesetz:
Volkssolidarität Bundesverband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Alte Schönhauser Straße 16
10119 Berlin

Telefon: 030-27 89 70
Fax: 030-27 59 39 59
bundesverband@volkssolidaritaet.de
www.volkssolidaritaet.de

Vorstand im Sinne von § 26 BGB:
Dr. Wolfram Friedersdorff (Präsident)
Dr. Heidi Knake-Werner (Vizepräsidentin)
Olaf Wenzel (Vizepräsident)

Vereinsregisternummer beim Amtsgericht Charlottenburg: 10445 Nz
Steuernummer beim Finanzamt für Körperschaften I, Berlin: 27 / 680 / 55179
Geschäftsführung: Bundesgeschäftsführerin Annette Helbig

Für den Inhalt der Webseiten des Bundesverbandes ist die Bundesgeschäftsführerin verantwortlich. Für die Inhalte von innerhalb der Domain www.volkssolidaritaet.de angegliederten selbstständigen Auftritten von Gliederungen, Einrichtungen oder Projekten der Volkssolidarität, die über eine eigene Titelleiste und ein eigenes Impressum verfügen, sind die dort ausgewiesenen Personen verantwortlich. Die Volkssolidarität Bundesverband e.V. ist nicht für den Inhalt von externen Webseiten verantwortlich.


Sie sind mit ###USER_email### angemeldet. Den Newsletter können Sie hier abbestellen.