Volkssolidarität


Sachsen-Anhalt

Vortrag über Heilkräuter

Volkssolidarität Wegeleben lud in die Begegnungsstätte

Eine Reise durch die Zeit der Kräuterheilkunde erlebten alle Anwesenden am 03. Juli 2019 im Kirchhof 3.

Zu Gast war Marie Wenslau von der LEB - Ländliche Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt e. V. Kreisarbeitsgemeinschaft Harz in Wernigerode. Unter dem Motto „Gemeinsam lernen - sinnvoll leben“ steht sie gern gemeinsam mit ihrer Kollegin für Planungen, Organisation und Durchführungen von Bildungsveranstaltungen zur Verfügung. Alle Kurse und Bildungsveranstaltungen, die von der LEB pädagogisch betreut werden, sind offen für alle Bürger.
Wie war das eigentlich vor Christus mit den Heilpflanzen und ihre Heilwirkung? Welche Pflanzen sind bis heute für die Medizin unverzichtbar?
Anhand einer Bildpräsentation wurden verschiedene Pflanzen vorgestellt. So zum Beispiel die Myrte. Aufgrund eines Hochzeitsbrauchs, der schon auf die Griechen und Römer zurückgeht und bei dem die jungfräuliche Braut und Hochzeitsgäste mit einem Myrtenkranz geschmückt wurden, ist die Myrte auch unter dem Namen Brautmyrte bekannt. Nach dem wissenschaftlichen Namen kennt man sie auch als Gemeine Myrte. Durch das ätherische Öl der Blätter, das stark sekretionsfördernd wirkt, hat die Pflanze Bedeutung bei der Behandlung der Atemwege und dient zur Appetitanregung. In der Küche dient sie hauptsächlich als Gewürz für Fleischgerichte. Mit einem kleinen Rate-Quiz am Ende, wurde der Vortrag aufgelockert und alle Anwesenden konnten ihr Wissen mit ganz viel Spaß umsetzen.
Wer ebenfalls die Volkssolidarität besuchen möchte, kann sich gern unter der Telefonnummer 039423 6804 über wöchentliche Angebote informieren.