Volkssolidarität


Sachsen-Anhalt

Ausflug ins Kloster Sankt Marien zu Helfta

Ein Ausflug der Begegnungsstätten der Servicewohnlagen in Halle (Saale) und Löbejün führte die Bewohner und unsere Mitarbeiter der Begegnungsstätten ins Sankt Marien Kloster zu Helfta.

*Das Kloster Helfta (eigentlich: Kloster Sankt Marien zu Helfta) ist ein Zisterzienserinnen-Kloster im Ortsteil Helfta der Lutherstadt Eisleben in Sachsen-Anhalt. Es ist selbständiges Priorat des Zisterzienserordens. Das im Jahre 1229 gegründete Zisterzienserinnenkloster St. Marien zu Helfta wurde als „Krone der deutschen Frauenklöster“ bezeichnet. Ein weitläufiges Klosterareal mit Teichen und Kräuterlabyrinth lädt zum Verweilen ein.

Die Schwestern von Helfta waren gerne bereit gegen eine kleine Spende eine Führung über das Klostergelände zu geben. Treffpunkt für die Führung war die Klosterkirche. Bei durchwachsenem Wetter begann die Führung draußen und endete in der Kirche. Es war ein sehenswertes und wissenswertes Erlebnis für Jung und Alt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer und unsere Mitarbeiter für den interessanten Tag und den reibungslosen Ablauf.

*Tourist-Information Lutherstadt Eisleben & Stadt Mansfeld e.V.