Volkssolidarität


Thüringen

Weihnachten in Niederpöllnitz

Am Vortag des 1. Advents erstrahlte der Saal des Vereinshauses Niederpöllnitz traditionell im weihnachtlichen Glanz,  dank der vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer der Mitgliedergruppe der Volkssolidarität aus dem Ort. Sie hatten die Tische festlich dekoriert, die Bühne geschmückt und natürlich für das leibliche Wohl gesorgt.

Dann war es soweit. Gegen 14.00 Uhr trafen die ersten Mitglieder und Gäste ein. Sie waren der Einladung  der Volkssolidarität gefolgt, um gemeinsam ein paar besinnliche Stunden zu verbringen. Doch bevor man sich den leckeren Stollen und Kaffee schmecken ließ, bedankte sich Heidemarie Richter, Vorsitzende der Mitgliedergruppe „Niederpöllnitz“ bei allen ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern für das hohe Engagement. Auch der Bürgermeister Herr Vorsatz bedankte sich und hob die Bedeutung der Volkssolidarität für das Gemeinwohl innerhalb der Gemeinde hervor. Im Anschluss wurden kleine Präsente für hervorragende Leistungen im Ehrenamt überreicht. So wurde Frau Christine Walther mit der Ehrenurkunde der Volkssolidarität geehrt, Frau Erika Schnabel wurde  für besondere Leistungen bei der Listensammlung  gedankt und ein großes Lob erhielt Frau Heidemarie Richter für Ihren unermüdlichen Einsatz im Auftrag der Volkssolidarität.

Für gute Stimmung sorgte das erzgebirgische Musikertrio „Die Erbschleicher“. Es wurde viel getanzt und gelacht. Mit Glühwein und anderen Leckereien verwöhnte das ehrenamtliche Servicepersonal seine Gäste und als der letzte Ton der Musik verklungen war,  konnte wieder einmal festgestellt werden, dass auch diese Weihnachtsfeier ein voller Erfolg war.