Volkssolidarität


Sachsen

Teil V: Fachthemen für spezielle Fachrichtungen

Zielgruppe: Logopäden, Sprachtherapeuten, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, Heilpädagogen

Angebot 2019

13.-15., 65.-67. NF!T® Neurofunktions! Therapie – Intensivseminar für

                     Mund / Körper / Augen / Hände

 

NF!T® ist ein sehr intensives Seminar. Es ist sehr gefüllt mit vielen theoretischen und noch viel mehr praktischen Inhalten.

 

Modul zum Thema „Mund“

 

NF!T® für den Mund:

Welche Abweichungen kann es zu den normalen reflektorisch-vegetativen Funktionen (Atmen, Saugen, Beißen/Kauen, Schlucken) geben.

Besprechen der Anamnese- und Diagnosekriterien zur Planung einer Neurofunktions!therapie.

Erklären und Üben der besonderen Bahnungs-Übungen, die bei schwer- und schwerstbehinderten Kindern und Erwachsenen für eine deutliche Verbesserung der taktil-kinästhetischen Empfindung und motorischen Fähigkeiten im orofazialen Bereich sorgen. Diese Übungen eignen sich besonders für Patienten im Wachkoma oder bei Patienten mit kognitiven Einschränkungen.

Allen Teilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, die bahnenden bzw. korrigierenden Übungen selbst durchzuführen und die Wirkung an sich selbst zu erfahren.

 

Modul zum Thema „Körper, Augen, Hände“

 

NF!T® für den Körper:

Hierbei wird auf die Wirkung und die Einsatzmöglichkeiten der Körperübungen eingegangen und der theoretische Hintergrund erklärt. Alle Übungen werden intensiv praktisch erarbeitet und die helfenden Griffe geübt. Jeder kommt in den Genuss, die Übungen an sich selbst zu erfahren. Die Körperübungen sind besonders sinnvoll bei Kindern mit phonologischen oder grammatikalischen Problemen, bei Auffälligkeiten in den Bereichen Motorik, Konzentration und Koordination. Außerdem sind die Übungen sehr hilfreich bei „diffusen“ Bildern und auch bei stagnierenden Therapien

 

NF!T® für die Augen:

Es werden Übungen gezeigt, mit denen einer fehlerhaften Entwicklung der Blickmotorik entgegengewirkt werden kann. Viele Lese- und Rechtschreibprobleme sind oft „nur“ Blickfolgeprobleme. Das heißt, das Kind kann vielleicht nicht richtig sehen und wird deshalb als LRS-Kind eingestuft.

 

NF!T® für die Hände:

Es wird die physiologische Entwicklung der Hände vorgestellt, Zusammenhänge mit der motorischen Entwicklung werden dargestellt und die Übungen zur Entwicklung der Handfunktionen werden geübt.

 

Hinweis:

Die 2 Module sind nur als Kompaktseminar buchbar!

Zum Seminar kann Material kostenpflichtig bezogen werden (12,00 €).

Ist NICHT im Seminarbeitrag enthalten!

Vorhandenes Material bitte mitbringen!

Außerdem bitte einen Kinderschuhkarton (ca. Größe 30, 32) mitbringen!

Am Ende des Mund-Seminarteils (1.Teil) gibt es eine schriftliche Lehrstoffüberprüfung.

Zielgruppe:

Logopäden, Sprachtherapeuten, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten    Heilpädagogen, Mitarbeiter aus dem zahnmedizinischen Bereich

Dozentin:

Elke Rogge

(Logopädin, Päpki-Therapeutin, Syke)

Datum:

08.03. – 10.03.2019

08.11. – 10.11.2019           

Zeitrahmen:

1.Tag: 09:30 – 19:30 Uhr (13)

2.Tag: 09:00 – 19:30 Uhr (14)

3.Tag: 09:00 – 16:30 Uhr (15)

4.Tag: 09:30 – 19:30 Uhr (65)

5:Tag: 09:00 – 19.00 Uhr (66)

6.Tag: 09:00 – 15:00 Uhr (67)

Ort:

01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24a

Preis: 

635,00 € (intern)

735,00 € (extern)

 

Für die Fortbildung werden 54 Fobi-Punkte vergeben.                        

Angebot 2020

35. – 38./52. – 54.  NF!T® Neurofunktions!therapie – Intensivseminar für Mund / Körper / Augen / Hände

 

NF!T® - Seminar – „Die Zunge hat keine Ohren!“

 

NF!T® ist ein sehr intensives Seminar. Es ist sehr gefüllt mit vielen theoretischen und noch viel mehr praktischen Inhalten.

 

Modul zum Thema „Mund“

 

NF!T® Mund:

Welche Abweichungen kann es zu den normalen reflektorisch-vegetativen Funktionen (Atmen, Saugen, Beißen/Kauen, Schlucken) geben? - Viele Kinder haben einen ständig offenen Mund, der wegen der nicht vorhandenen Nasenatmung auch nicht zuzukriegen ist… Durch Schluckübungen geprägte Therapien führen oft nicht zum Ziel, der Mund bleibt offen! Zahnfehlstellungen und ödematös aufgequollene Gesichter sind oft die Folge. - Wir besprechen Anamnese- und Diagnosekriterien zur Planung einer nachhaltig wirkenden NF!T® (Neurofunktions!therapie) und können damit die Physiognomie der Patienten signifikant verändern, Habits wie Zähneknirschen abbauen und dauernden Infekten vorbeugen.

Besprechen der Anamnese- und Diagnosekriterien zur Planung einer Neurofunktions!therapie.

Besprechen und Erleben der besonderen Bahnungs-Übungen, die bei schwer- und schwerstbehinderten Kindern und Erwachsenen für eine deutliche Verbesserung der taktil-kinästhetischen Empfindung und motorischen Fähigkeiten im orofazialen Bereich sorgen. Diese Übungen eignen sich für Patienten im Wachkoma oder bei Patienten mit kognitiven Einschränkungen, aber auch bei ‚normalen‘ Myo-Patienten wirken sie Wunder, ebenso bei vorverlagertem Würgreflex, Saug- und Beißhabits, ‚Speichelinkontinenz‘, Zähneknirschen, permanenter Infekte, Leckrändern, zur Gaumenweitung, zur Veränderung der Zahnstellung,
usw.

Am Ende des Moduls „MUND“ erfolgt ein kurzer, schriftlicher Test!

 

Modul zum Thema „Körper – Augen – Hände“

 

NF!T® Körper:

Welche notwendigen Meilensteine der motorischen Entwicklung sollte jedes Kind durchlaufen? Die hier gezeigten Therapieelemente sind u.a. besonders hilfreich bei Kindern mit Problemen in der motorischen Entwicklung, der Lateralität oder der Koordination. Aber auch bei Lern- und Grammatikproblemen, der Hör-Merk-Spanne und der Konzentration reguliert sich durch die Wiederholung der motorischen Meilensteine sprachlich vieles fast von selbst. Außerdem wirken sie unterstützend bei ‚diffusen’ Problemen, ebenso bei Therapien, die stagnieren. Es wird auf die Wirkung und die Einsatzmöglichkeiten der Körperübungen eingegangen und der theoretische Hintergrund erklärt. Alle Übungen werden intensiv praktisch erarbeitet und die helfenden Griffe geübt. Auch hier kommt jeder in den Genuss, mal Therapeut und mal „Patient“ zu sein!

 

NF!T® Augen:

Was brauchen Augen, um sich zu entwickeln?
In diesem Seminarteil werden Übungen gezeigt, mit denen einer fehlerhaften Entwicklung der Augen entgegengewirkt bzw. die Augenmotorik verbessert werden kann, z.B. bei Problemen der Blickfolgebewegungen (häufig sind „Lese- und Schreibprobleme“ darin begründet!) oder wenn Kinder z.B. Probleme mit dem Einhalten von Linien beim Schreiben haben. Es wird auch hier auf die ontogenetisch entwicklungsgemäßen (gesamtkörperlichen) Zusammenhänge eingegangen.
Die Übungen zu diesem Thema werden demonstriert und erklärt.

NF!T® Hände:

Kaum ein Kind kann heute noch ‚richtig‘ würfeln…! Das Kind ist ungeschickt, es hat Probleme mit der Feinmotorik, es malt, bastelt oder schreibt nicht gerne. Es hat keine gute Stifthaltung, drückt zu fest auf, und kann nicht ausdauernd und sauber schreiben?
Welche Bewegungen müssen die Hände können, in welcher Reihenfolge entwickelt sich die
Handgeschicklichkeit und worauf ist zu achten? Auch hier werden Zusammenhänge zur gesamtmotorischen Entwicklung aufgezeigt und im Anschluss Übungen zur Entwicklung der Handfunktionen vorgestellt und durchgeführt.
Die Übungen hierzu werden gemeinsam durchgeführt.

 

? Den Erfolg der NF!T®- kann die Dozentin mit vielen „Vorher-Nachher“ Fotos belegen, die die Veränderung der Physiognomie der Patienten zeigen ?

 

Zu jedem Thema gibt es ein ausführliches Skript in einem speziellen NF!T® Ordner. Die Inhalte werden im „Frontalunterricht“ mit PowerPoint vermittelt. Zwischendurch gibt es sehr viele Übungsphasen in Zweiergruppen (MUND) und Kleingruppen (Körper).

Allen Teilnehmern wird (in beiden Modulen) die Möglichkeit gegeben, die bahnenden bzw.
korrigierenden Übungen im Rollenwechsel selbst durchzuführen und die Wirkung an sich selbst zu erfahren.

 

Nach Teilnahme an allen 4 Themen bekommen Sie ein Zertifikat als NF!T® Therapeut/in.

 

Hinweis:

Die 2 Module sind nur als Kompaktseminar buchbar!

Ab sofort ist es möglich, dass ausgebildete NF!T® Multiplikatoren das Seminar teilweise oder ganz durchführen.
Das benötigte Mundmaterial (für Seminarteil 1) ist NICHT in der Seminargebühr enthalten. Evtl. vorhandenes Material kann gerne mitgebracht werden, fehlende Teile werden ergänzt. Bei Kauf eines „Komplett-Sets“ sind 12,00 € zu zahlen.

Außerdem zum Teil 1 bitte einen Kinderschuhkarton (ca. Größe 30, 32) oder ein anderes kleines Kästchen zur Aufbewahrung der Materialien mitbringen!

Am Ende des Moduls „Mund“ (1.Teil) gibt es eine schriftliche Lehrstoffüberprüfung.

Für die Körperübungen (2. Seminarteil) werden Wolldecken und unbedingt Sportbekleidung benötigt.

Das Seminar kann nur in der ausgeschriebenen Terminkombination gebucht werden. Begründete Ausnahmen müssen im Vorfeld geklärt werden. Die Entscheidung liegt allein bei der Dozentin.

Zielgruppe:

Logopäden, Sprachtherapeuten, ASSL, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpädagogen, Lerntherapeuten, Zahnmediziner …

Dozentin:

Elke Rogge

(Logopädin, Päpki-Therapeutin, Syke)

Datum:

25.06. – 28.06.2020 / 14.09. – 16.09.2020           

Zeitrahmen:

1.Tag: 09:30 – 18:30 Uhr (35)                5.Tag: 09:30 – 19:00 Uhr (52)

2.Tag: 09:00 – 18:45 Uhr (36)                6:Tag: 09:00 – 19.00 Uhr (53)

3.Tag: 09:00 – 18:45 Uhr (37)                7.Tag: 09:00 – 16:30 Uhr (54)

4.Tag: 09:00 – 16:30 Uhr (38)

Ort:

01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24a

Preis: 

720,00 € (intern)

820,00 € (extern)

 

Für die Fortbildung werden 63 Fobi-Punkte vergeben.

 

Das Angebot ist förderfähig mit einem Bildungsprämiengutschein.