Volkssolidarität


Sachsen

Teil II: Fachthemen Altenpflege/-hilfe

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Fachkräfte in Seniorenwohnanlagen, PDL, Wohnanlagenleiter/innen

1. Wenn Worte allein nicht mehr reichen - Kommunikation bei Menschen mit Demenz

Allgemeines zur Kommunikation

Möglichkeiten der verbalen Kommunikation

Die Mimik und Gestik im Alltag

Emotionen und Gefühle

Mögliche Formen der Interaktion

Die Macht der Vorstellung, „Wie die Intuition den Alltag bestimmt“

Nonverbale Zeichen in der Krankenbeobachtung

 

Hinweis:          Für dieses Seminar wird eine Unterlage (Decke/Isomatte), Kissen und eine

                      Zudecke benötigt, außerdem warme Socken und bequeme Kleidung!

Zielgruppe:      PDL, Pflegefachkräfte, Betreuungskräfte

Dozentin:        Ilka Nollau

                      (Gerontopsychiatrische Fachkrankenschwester, Klang- und

                      Entspannungstherapeutin, Körperorientierte Psychotherapie, Dresden)

Datum:           16.01.2018

Zeitrahmen:    12:30 – 15:30 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              45,00 € (intern)

                       58,00 € (extern)

 

2.-4. Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege

Das Seminarangebot richtet sich an Mitarbeiter/innen sowie Leitungspersonen in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen oder allen anderen Einrichtungen, in denen zu  pflegende Personen transferiert werden müssen sowie weitere am Thema interessierte Personen.

 Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dafür sensibilisiert, dass zahlreiche alltägliche Transfervorgänge die Wirbelsäule im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS) schädigen und erlernen Techniken, die ein dauerhaftes beschwerdefreies Weiterarbeiten ermöglichen.

Rückengerechte Transfertechniken werden vorgestellt und können (auch unter Nutzung  sogenannter kleiner Hilfsmittel) intensiv geübt werden.

 Schwerpunkte:

-       Beruflich verursachte Erkrankungen der Lendenwirbelsäule (LWS)

-       Kinästhetik

-       Bobath

-       Rückengerechte Transfertechniken

-       kleine Hilfsmittel

-       Präventionsprogramm TOP AS R der BGW

 

 

Hinweis:          Bitte eine Matte mitbringen und bequeme Kleidung tragen!

Zielgruppe:      PDL, Pflegefachkräfte

Dozent:           Andreas Winkler

                      (Leiter Schulungs- und Beratungszentrum der BGW, Bezirksverwaltung

                      Dresden)

Datum:            18.01.2018, 19.01.2018, 22.01.2018

Zeitrahmen:    12:30 – 15:30 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              je 50,00 € (intern)

                      je 65,00 € (extern)

 

8. Wunddokumentation - Die Sprache um die Wunde - Wie interpretier ich fach-/ und sachlich richtig

Wundbeschreibung

Wundbeurteilung

Wundausmessung

Hautarten

Hauttypen

Kompressionstypen

 

Zielgruppe:      Pflegefachkräfte

Dozentin:        Katja Schöne

                      (Wundexpertin ICW, Coswig)

Datum:            08.02.2018

Zeitrahmen:    13:30 – 15:30 Uhr

Ort:                 01454 Radeberg, Betreuungsraum im Ambulanten Pflegedienst, Markt 1b

Preis:              40,00 € (intern)

                       58,00 € (extern)

 

9. Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege

Das Seminarangebot richtet sich an Mitarbeiter/innen sowie Leitungspersonen in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen oder allen anderen Einrichtungen, in denen zu  pflegende Personen transferiert werden müssen sowie weitere am Thema interessierte Personen.

 Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dafür sensibilisiert, dass zahlreiche alltägliche Transfervorgänge die Wirbelsäule im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS) schädigen und erlernen Techniken, die ein dauerhaftes beschwerdefreies Weiterarbeiten ermöglichen.

Rückengerechte Transfertechniken werden vorgestellt und können (auch unter Nutzung  sogenannter kleiner Hilfsmittel) intensiv geübt werden.

Schwerpunkte:

-       Beruflich verursachte Erkrankungen der Lendenwirbelsäule (LWS)

-       Kinästhetik

-       Bobath

-       Rückengerechte Transfertechniken

-       kleine Hilfsmittel

-       Präventionsprogramm TOP AS R der BGW

 

Hinweis:          Bitte eine Matte mitbringen und bequeme Kleidung tragen!

Zielgruppe:      PDL, Pflegefachkräfte

Dozent:           Andreas Winkler

                      (Leiter Schulungs- und Beratungszentrum der BGW, Bezirksverwaltung

                      Dresden)

Datum:            27.02.2018

Zeitrahmen:     13:30 – 16:30 Uhr

Ort:                 01454 Radeberg, Betreuungsraum im Ambulanten Pflegedienst, Markt 1b

Preis:              50,00 € (intern)

                       65,00 € (extern)

 

10. Schlagfertigkeit - "Sprachlosigkeit und das Gefühl der Niederlage!"

An Führungskräfte und Fachkräfte, werden oft große Anforderungen gestellt, von den eigenen Mitarbeitern ebenso, wie von Kunden, Bewohnern, Eltern und anderen Gesprächspartner.

Nicht immer sind wir dem gewachsen, da wir uns bei manchen Gesprächen, manipuliert, bloß gestellt, hintergangen oder schlicht persönlich angegriffen fühlen.

Oft reagieren wir dann nur aus dem Bauch und sorgen für einen handfesten Konflikt.

 Wie man zur richtigen Zeit die richtigen Worte findet, Selbstsicherheit ausstrahlt und das Gespräch für sich entscheiden kann, werden Sie an diesem Tag erfahren.

Dieses Seminar ist für alle Mitarbeiter geeignet, die nicht mehr sprachlos, sondern selbstbewusst und souverän sein möchten.

Es findet als Workshop statt um Übungen und Austausch zu fördern.

Inhalt

-          Wie sieht Selbstbewusstsein aus? 

-          Wie selbstbewusst bin ich?

-          Ursachen für „Sprachlosigkeit“

-          Triggersätze und Wörter nach Mathias Pöhm

-          6 Taktiken zur Schlagfertigkeit

-          Eristik als Selbstverteidigung

-          Fragetechnik

-          Gesprächsführung in Problemgesprächen

-          Konsistenz und Commitment

Methoden

-          Gesprächsführung nach C. Rogers

-          Triggersätze und Wörter nach Mathias Pöhm

-          Verbal- und Körpersprache Übungen

-          Kommunikation nach Schulz von Thun

-          Input Trainer

-          Gruppenarbeit

Ziel des Seminares

-          Im richtigen Moment genau passend reagieren.

-          Sich mit der passenden Reaktion Respekt unter den Kollegen verschaffen.

-          Einen souveränen Eindruck hinterlassen.

-          Ihr Selbstwertgefühl steigern.

 

Zielgruppe:     Alle

Dozentin:       Sabine Hengst

                     (Kommunikationstrainerin, Trainerin DVNLP, Psy. Beraterin hypnosystemisch,

                     Meißen)

Datum:           28.02.2018

Zeitrahmen:    09:00 – 15:30 Uhr

Ort:                01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:             115,00 € (intern)

                     135,00 € (extern)

 

14. Besser beraten durch vertriebliches Denken und handeln in der Pflege und im "Betreuten Wohnen" 

Üblicherweise werden in Erstgesprächen mit zu Pflegenden oder deren Angehörigen der Umfang der Pflege auf der Grundlage der ärztlichen Empfehlungen und des zur Verfügung stehenden Pflegegeldes festgelegt.

Diese entsprechen aber nicht immer dem eigentlichen Pflegebedarf bzw. den Wünschen der Betroffenen. Während der Pflege wird dann kaum noch darüber gesprochen, kleine Dinge werden aus „sozialem“ Gewissen heraus unentgeltlich erledigt und verpreiste Dienstleistungen werden gar nicht angeboten.

Und welche Möglichkeiten gibt es im „Betreuten Wohnen“ aktiv tätig zu werden?

Methodik und Zielsetzung

Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung im Vertrieb lernen die Mitarbeiter und Führungskräfte in dem kompakten Seminarangebot, wie sie die Zielgruppe „Zu Pflegende und deren Angehörige“ bzw. die „Bewohner im Betreuten Wohnen“  optimal erreichen und erschließen. Die Trainer unterstützen Sie mit praxisbewährten Methoden dabei, die passende Ansprache zu entwickeln, um erfolgreich Pflege- und Betreuungsangebote zu vertreiben und eine langfristige stabile Kundenbeziehung zu etablieren. Eine moderne Trainingsmethodik mit maximalem Praxisbezug sorgt dafür, dass die Teilnehmer die erlernten Kompetenzen in der täglichen Arbeit direkt erfolgreich einsetzen können.

Zugleich gewährleisten die Dozenten durch eine Seminargestaltung in Übereinstimmung mit den Strategien Ihres Unternehmens und durch einen konsequenten Einbezug Ihrer Mitarbeiter einen optimalen Know-how-Transfer und hohen Mehrwert im Sinne Ihrer Ziele:

-          Wünsche und Bedürfnisse der zu Pflegenden und Hausbewohner im Gespräch mittels Fragen klären,

-          verkaufbare Leistungen erkennen und besprechen,

-          die Hemmschwelle des Vertriebes/Verkaufens von Leistungen überwinden,

-          Umsatz und Gewinn der Einrichtung steigern,

-          Arbeitsplatzsicherung der Teilnehmer

Seminarinhalte

-          Grundlagenwissen über die Ängste der Älteren und die Erwartungen an die Hilfe

-          Kompetenztraining Gesprächsführung ,

-          Kompetenzvermittlung Methodik des professionellen Verkaufens,

-          Praxistraining durch Besprechen aktueller Praxisfälle.

 

Zielgruppe:      Führungskräfte in der Pflege und im Betreuten Wohnen

Dozenten:       Wolfgang und Axel Mitteldorf

                      (BÜRO.M-Coaching und Unternehmensberatung, Pirna)

Datum:            08.03.2018

Zeitrahmen:     09:30 – 15:30 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              115,00 € (intern)

                       135,00 € (extern

 

20. Mehr Power im Alltag

Gesunde Ernährung als Motor

-          Volltanken statt nur Nachtanken

Gesundheit und Lebensfreude

-          Tipps für mehr Energie und Zufriedenheit

Positive Kommunikation und Wohlbefinden

-          Wohin man seine Aufmerksamkeit lenkt, das wächst! Warum nicht auf das Positive fokussieren?

Psychohygiene Work-Life Balance

 

Zielgruppe:      Alle

Dozentin:        Anke Hernschier

                      (Erzieherin, Heilpraktikerin, Ergotherapeutin, Hypnosetherapeutin, NLP

                       Practitioner & Master, Brain-Gym-Therapeutin, Consultant Soziales

                       Panorama, Supervision für Führungskräfte, Neustadt/Sachsen)

Datum:            14.04.2018

Zeitrahmen:     09:00 – 16:00 Uhr

Ort:                 01445 Radebeul, Seniorenwohnpark „Lößnitzblick“, Thalheimstraße 37

Preis:              85,00 € (intern)

                     105,00 € (extern)

 

27. Klangschalen

Was sind Klangschalen?

Wie wirken sie auf den menschlichen Körper und seine Umwelt?

Einsatzfelder

Kontraindikationen

Praktisches Erleben:

-       Klangbad

-       spüren der Klangschale am eigenen Körper

 

Hinweis:          Bitte eine Decke/Matte, Kissen mitbringen und bequeme Kleidung tragen!

Zielgruppe:      Alle

Dozentin:        Ilka Nollau

                      (Gerontopsychiatrische Fachkrankenschwester, Klang- und

                      Entspannungstherapeutin, Körperorientierte Psychotherapie, Dresden)

Datum:           29.05.2018

Zeitrahmen:    12:30 – 15:30 Uhr

Ort:                01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:             50,00 € (intern)

                     70,00 € (extern)

 

31. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Vielfalt der Trägerlandschaft fordert Mitarbeitende immer mehr, das eigene Konzept auch gut in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Pressearbeit als eine Kernaufgabe der Öffentlichkeitsarbeit bietet dafür einfache und effiziente Möglichkeiten.

Das Seminar soll verschiedene Möglichkeiten der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vorstellen. Am Beispiel von typischen Höhepunkten aus dem Einrichtungsleben sollen individuelle Textbausteine und kleinere Artikel gemeinsam erarbeitet werden. Darüber hinaus beschäftigt sich das Seminar mit Möglichkeiten des Kontaktaufbaus und der Kontaktpflege mit Presse- und Medienpartnern. Die Information über rechtliche Grundlagen soll den Teilnehmern Sicherheit im Umgang mit dem Thema vermitteln.

Schwerpunkte:

-       Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit bei Höhepunkten

-       Layout- und Gestaltungsgrundlagen (z.B. Corporate Design)

-       Formulieren eigener Pressemitteilungen und Berichte für Print- und Onlinemedien

-       Rechtliche Grundlagen (Nutzungsrechte, Bildnachweise, Einverständniserklärungen etc.)

 

Zielgruppe:      Alle

Dozent:           Andreas Reupert

                      (Dipl. Sozialpädagoge FH, Musiktherapeut DMVO, Fortbildungsdozent, Kita-

                      Leiter Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V., Am Karswald“, Arnsdorf/b.

                      Dresden)

Datum:            06.06.2018

Zeitrahmen:     09:00 – 14:00 Uhr

Ort:                 01662 Meißen, Seniorenwohnpark „Sophienhof“, Dresdner Straße 47

Preis:              50,00 € (intern)

                      75,00 € (extern)

 

44. Körpersprache

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" sagt ein Sprichwort.
Aber selbst wenn wir schweigen, kommunizieren wir immer noch. Es ist schlichtweg unmöglich, nicht zu kommunizieren. Unsere Körperhaltung, Gestik und Mimik drückt immer etwas aus – ob wir dies wollen oder nicht. Die nonverbale Kommunikation ist zweifelsohne die ältere Form des Kommunizierens.
Der Kurs wendet sich an unterschiedlichste Personenkreise: Wie funktioniert die Körpersprache? Was kann ich mit ihr mitteilen, bewirken und was kann ich bei anderen ablesen.

 

Zielgruppe:      Alle

Dozent:           Ralf Herzog

                      (Pantomime, Dozent für Körpersprache, Dresden)

Datum:            22.08.2018

Zeitrahmen:     10:00 – 16:00 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              95,00 € (intern)

                     115,00 € (extern)

 

46. Fachtag für Praxisanleiter/innen bzw. Mentor/innen 

Die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern hat sich verändert, denn nur durch die Neuordnung und Modernisierung der Ausbildungsschwerpunkte können Erzieherinnen und Erzieher zukünftig dem hohen Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit gerecht werden. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Praxis. Durch ihre Anleitung nehmen die Mentorinnen und Mentoren Einfluss auf die Herausbildung von Vorstellungen bezogen auf die professionelle Rolle der Berufsanfänger/innen oder –quereinsteiger/innen. Das bedeutet, dass sie sich ständig ihrer Vorbildwirkung und Verantwortung bewusst sein sollten. Nur wer selbst qualifizierte Arbeit leistet, kann freilich für den beruflichen Nachwuchs ein Vorbild sein. Die Anleitung von zukünftigen Kolleg/innen wird von vielen Erzieherinnen und Erziehern freiwillig und mit viel Engagement übernommen, obwohl sie zusätzlich und zeitaufwändig ist. Da sie nicht nur Wissen vermitteln sondern durch ihr Handeln auch Werthaltungen und Standpunkte deutlich machen, sind die Erzieherinnen und Erzieher in dieser Rolle mit ihrer gesamten Persönlichkeit gefordert.

Die Fortbildung unterstützt pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Jugendhilfe, Einrichtungen der Altenpflege und andere zur Erfüllung der Aufgaben bei der fachlichen Anleitung und Betreuung von Praktikanten. Am Fachtag sollen u.a. folgende Themenkomplexe im Workshop diskutiert werden:

-          Reflexionen aus der Praxis (Fallbesprechung)

-          Kommunikationspsychologische Grundlagen für den Anleitungsprozess

-          Planung und Organisation des Anleitungsprozesses

-          Praxisanleitung als Teamaufgabe

Wir möchten Sie mit diesem Fortbildungsangebot darin unterstützen, Ihre Rolle als MentorIn reflektieren und weiterhin alle Aufgaben erfolgreich bewältigen zu können.

 

Zielgruppe:      Praxisanleiter/innen aller Fachrichtungen

Dozent:           Dr. Pedro Auerswald

                      (Dozent für Angewandte Pädagogik und Psychologie, Berlin)

Datum:            29.08.2018

Zeitrahmen:     09:00 – 15:30 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              95,00 € (intern)

                     115,00 € (extern)

 

49. Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom!

Kommunikation begleitet uns täglich. Wie oft fühlen wir uns jedoch völlig missverstanden, nicht wertgeschätzt oder nicht wahr genommen. Wir haben das Gefühl völlig aneinander vorbei gesprochen zu haben obwohl doch alles besprochen wurde.

 Stress und Konflikte entstehen oft aus dem Unverständnis für das Verhalten und die Wortwahl des Gesprächspartners.

 Das Kommunikationsverhalten des anderen zu verstehen, ist somit wichtige Grundlage um Konflikte rechtzeitig zu erkennen und die eigene Handlungsweise verändern zu können.

Inhalt 

-       rhetorische Kenntnisse für eine erfolgreiche Gesprächsführung

-          Anwendung von Fragetechniken

-          Metamodell der Sprache

-          Aktives zuhören

-          Konflikte erkennen und Strategien der Konflikttypen

-          Persönlichkeitstypen

-          Umgang mit Bedürfnissen und Werten

-          Wertschätzung

-          Transaktionsanalyse in der Praxis

-          Steigerung der Reflexionsfähigkeit

Methoden

-          Kommunikation nach Dr. Schulz von Thun

-          Input Trainer

-          Gruppenarbeit

-          Rollenspiel

-          Persönlichkeitstypen nach Dr.V. Satir

-          Transaktionsanalyse nach E. Berne

Ziel des Seminars

Diese Weiterbildung soll den Teilnehmern die Möglichkeit geben; sicher, offen und          wertschätzend zu kommunizieren und eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Ihren Arbeitsteams, sowie gegenüber Bewohnern / Kunden und Angehörigen.

 

Zielgruppe:      Alle

Dozentin:        Sabine Hengst

                      (Kommunikationstrainerin, Trainerin DVNLP, Psy. Beraterin

                      hypnosystemisch,

                      Meißen)

Datum:            05.09.2018

Zeitrahmen:     09:00 – 15:30 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              115,00 € (intern)

                      135,00 € (extern)

 

50. Leben bedeutet Bewegung, Bewegung bedeutet Gesundheit und Wohlbefinden - Aufbaukurs Betreuungskräfte Teil I 

Unter der Berücksichtigung des Expertenstandards Mobilität möchte die Dozentin Sie dazu einladen, Bewegungen zu entdecken und zu nutzen, um Menschen im Alltag zu begleiten.

 Bewegung ist für den Menschen eines der wichtigsten Grundvoraussetzungen um mit seiner Umwelt in Kontakt zu kommen. Schon kleine Bewegungseinschränkungen verändern den Alltag in vielen Gebieten des alltäglichen Lebens. Durch die Veränderung der Wahrnehmung nimmt der Mensch die Umwelt und die Personen um sich herum anders wahr und nicht selten führen Bewegungseinschränkungen zu einem sozialen Rückzug. Dabei ist Bewegung der Motivator schlecht hin, lässt Freude, Glück, Freiheit und Lebendigkeit spüren, stärkt den Geist, das Selbst und gibt Sicherheit.

 Einzel – und Gruppenaktivitäten können den alternden Menschen in seiner Selbständigkeit unterstützen, die Angebote von Gruppenaktivitäten fördern und erhalten die soziale Kompetenz und vermitteln ein Gefühl von Zugehörigkeit. Ein aktiver Körper fördert einen aktiven Geist.

Inhalte:

-          Bewegungsübungen im Sitzen

-          Bewegungsinteraktionen mit Hilfsmittel ( z.B. Ball, Tuch, Stock)

-          Der Alltag als Bewegungsraum ? praktische Übungen für zwischendurch

-          Anleiten und Unterstützen von Alltagsbewegung mit Hilfe des kinästhetischen Händlings zur Erhaltung der Selbständigkeit

-          Bewegungsgeschichten für die Gruppeninteraktion

-          Altersrelevante Bewegungsübungen zur Förderung von Koordination, Balance, Konzentration, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit und Wahrnehmungsfähigkeit

-          Überblick über den Expertenstandard Mobilität

-          Spezielle Angebote für Männer in der Einzelbegleitung

-          Der Mann in der Gruppe – Betreuungs- und Aktivierungsmöglichkeiten

-          Dokumentation

-          Reflexion

Der 2. Teil des Aufbaukurses findet am 25.10.2018 statt.

 

Hinweis:          Bitte bequeme Kleidung tragen!

Zielgruppe:      Betreuungskräfte

Dozentin:        Ilka Nollau

                      (Gerontopsychiatrische Fachkrankenschwester, Klang- und

                      Entspannungstherapeutin, Körperorientierte Psychotherapie, Dresden)

Datum:           06.09.2018

Zeitrahmen:    09:00 – 16:00 Uhr

Ort:                01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:             85,00 € (intern)

                   105,00 € (extern)

 

53. Wohnprojekte erfolgreich planen und gestalten

Die Nachfrage nach altersgerechtem Wohnen ist groß. Wie kann es gelingen, weitere Wohnprojekte des betreuten Wohnens, Wohnen mit Service oder Wohngruppen erfolgreich zu gestalten? Der Workshop soll Wege der Projektentwicklung, baulichen Anforderungen, Vertragsgestaltungen und Betreibungskonzeptionen aufzeigen.

 

Zielgruppe:       Führungskräfte

Dozent:            Frank Stritzke

                       (Verwaltungs-Betriebswirt VWA, Geschäftsführer Volkssolidarität Elbtalkreis-

                       Meißen e.V., Radebeul)

Datum:            18.09.2018        

Zeitrahmen:     09:00 – 16:00 Uhr

Ort:                 01445 Radebeul, Seniorenwohnanlage „Sidonienhöfe“, Sidonienstraße 5b

Preis:              65,00 € (intern)

                      85,00 € (extern)

 

61. Leben bedeutet Bewegung, Bewegung bedeutet Gesundheit und Wohlbefinden - Aufbaukurs Betreuungskräfte Teil II

Auch im 2. Teil des Aufbaukurses für die Betreuungskräfte wird das Hauptthema die Bewegung sein. Dabei auch im speziellen Bezug zu männlichen Betreuungspersonen, unter besonderer Berücksichtigung der Gruppen- und Einzelaktivierung.

Schauen Sie dazu auch noch einmal in die Inhalte der Weiterbildung vom 06.09.2018.

 

Hinweis:          Bitte bequeme Kleidung tragen!

Zielgruppe:      Betreuungskräfte

Dozentin:        Ilka Nollau

                      (Gerontopsychiatrische Fachkrankenschwester, Klang- und

                       Entspannungstherapeutin, Körperorientierte Psychotherapie, Dresden)

Datum:            25.10.2018

Zeitrahmen:     09:00 – 16:00 Uhr

Ort:                 01640 Coswig, Beratungsraum im Pflegestützpunkt, Hauptstraße 24

Preis:              85,00 € (intern)

                     105,00 € (extern)