Volkssolidarität


Sachsen

Rehasport-Kurse im DBZ wieder gestartet

Teilnehmer müssen gemäß Hygienekonzept ein eigenes Handtuch mitbringen

Eine Rehasport-Übung im Freien. Ab Juli werden die Kurse wieder im Radebeuler DBZ stattfinden. Die coronabedingte Pause ist vorüber.Am 2. Juli sind im Radebeuler Diagnostik- und Beratungszentrum der VS alle Rehasport-Kurse wieder angelaufen. Sie finden zu den regulären Zeiten statt und können nur von bereits angemeldeten Teilnehmern besucht werden. Für die Kurse wurden spezielle Hygienepläne erstellt. Diese sehen u. a. vor, dass jeder ein eigenes Handtuch mitbringen muss, das auf die Matte zu legen ist. Während des Sports muss keine Maske getragen werden. Der Trainer achtet auf ausreichend Abstand zwischen den Teilnehmern.

weiterlesen

Kinderkonferenz mit Abstand

In Radebeuler VS-Kita tauschen sich Kinder über Corona-Situation aus

Zwei Meter Abstand vom Zaun: So stellten die Kinder auf beiden Seiten die Bänke auf, um sich unter Einhaltung der Abstandsregeln über die aktuelle Situation austauschen zu können.Als die Radebeuler VS-Kita „Zwergenland“ in den eingeschränkten Regelbetrieb gestartet ist, musste eine große Gruppe mit 20 Kindern geteilt werden: Die Gruppe der Vorschüler und Vorvorschüler. Weil sich die Kinder nicht begegnen dürfen und sehr vermissen, kam Gesprächsbedarf bei ihnen auf. Sie überlegten: Wie können wir uns zu der aktuellen Corona-Situation austauschen und dabei die Abstandsregeln einhalten? Die Vorschulgruppe kam auf den Gedanken, dies als Kinderversammlung am Zaun anzugehen.

weiterlesen

VS-Festveranstaltung im Kulturpalast verschoben

Das 75-jährige Vereinsjubiläum wird im Herbst 2021 nachgefeiert

Die Festveranstaltung zum 75. Gründungsjubiläum der Volkssolidarität wird nicht am 17. Oktober stattfinden. Der Volkssolidarität Bundesverband hat die Jubiläumsgala im Dresdner Kulturpalast  coronabedingt auf den Herbst 2021 verlegt. Moderieren wird sie Uta Bresan (Foto). Auch die Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen hat 170 Karten geordert, um mit Führungskräften, engagierten Ehrenamtlichen, Geschäftspartnern und Unterstützern an der Veranstaltung teilzunehmen.

weiterlesen

VS-Geschäftsstelle wieder für Besucher geöffnet

Gäste müssen Mundschutz tragen und bei Betreten die Hände desinfizieren

Die Geschäftsstelle des Regionalverbands Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. in Radebeul auf dem Körnerweg 3.Die Geschäftsstelle des Regionalverbands Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. ist ab sofort wieder für den Publikumsverkehr zugänglich. Besucher sind gehalten, Mundnasenschutz zu tragen und sich beim Betreten des Gebäudes die Hände zu desinfizieren. Ein Spender mit Desinfektionsmittel ist im Eingangsbereich installiert. Die Radebeuler Geschäftsstelle war am 17. März 2020 als Schutz vor Coronainfektionen präventiv für alle Nicht-Mitarbeiter gesperrt worden.

weiterlesen

„Die meisten Kinder haben sich riesig gefreut“

Im „Lößnitzer Kinderland“ ist eingeschränkter Kitabetrieb ruhig angelaufen

Kitaleiter René Schlimpert im Außenareal seiner Radebeuler Kita. Damit sich die Gruppen nicht vermischen, wurden sechs Spielbereiche abgeteilt.Die Absperrbänder im Garten der Radebeuler VS-Kita „Lößnitzer Kinderland“ markieren nicht etwa eine Großbaustelle. Sie trennen sechs Spielbereiche ab, in denen Gruppen spielen können, ohne sich zu vermischen. Das ist eine der Voraussetzungen, um den eingeschränkten Kita-Regelbetrieb zu gewährleisten. Dieser ist am 18. Mai gestartet. „Die meisten Kinder haben sich riesig gefreut“, erzählt Kitaleiter René Schlimpert. Einigen sei anzumerken gewesen, wie glücklich sie sind, wieder unter Kindern zu sein.

weiterlesen

Radebeuler VS-Wohnanlage stellt Gedichte aus

Die Reime haben die BewohnerInnen selbst verfasst

Gehören zu den Bewohner-Poeten der Radebeuler VS-Seniorenwohnanlage "Sidonienhöfe": Erika Heide und Günter Lösche.Die Radebeuler VS-Seniorenwohnanlage „Sidonienhöfe“ zeigt zurzeit vor ihrem Eingang eine kleine Ausstellung an Gedichten. Verfasst wurden diese von den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst. Dazu hatte das Team um Wohnanlagenleiterin Sabine Kleber Anfang Mai im wöchentlichen „Bewohnerbrief“ aufgerufen. Diesen verfassen die Mitarbeiter der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen seit den coronabedingten Einschränkungen jeden Freitag und stecken ihn den Bewohnern in den Briefkasten.

weiterlesen

40.000 Mundschutz-Masken eingetroffen

Die Lieferung aus China versorgt Mitarbeiter für die nächsten 3 Monate

Sicher verpackt: Die Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen hat nun 40.000 Einweg-Mundschutzmasken vorrätig. Der Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen sieht sich gut gerüstet für das nächste Vierteljahr in Zeiten der Corona-Pandemie. Nach dreiwöchiger Lieferzeit sind in der Radebeuler Geschäftsstelle 40.000 Einweg-Mundschutzmasken eingetroffen. Damit werden die Mitarbeiter des Vereins ausgestattet, die zum Beispiel in den Pflegediensten und in den Seniorenwohnanlagen tätig sind.
Die Bestellung der Mundschutzmasken ist über einen privaten Händler erfolgt.

weiterlesen

VS-Kitas starten Mutmacher-Aktionen

Zu Hause betreute Kinder dürfen Bilder und bemalte Steine vorbeibringen

Kleine Kunstwerke: Kinder, die keinen Anspruch auf Notbetreuung haben, können sie vor ihrer Kita hinterlassen, um mit dem Team in Verbindung zu bleiben.Viele VS-Kitas wenden sich mit einer kreativen Aktion an alle Kinder, die schon viele Wochen zu Hause betreut werden müssen und nicht mehr in ihrer Kita waren. Einige Einrichtungen haben dazu eingeladen, etwas zu malen oder zu basteln, das den Kita-Zaun bzw. das Tor schmücken kann. Dazu gehören die Weinböhlaer "Weinbergwichtel" (Foto) und "Wiesenblume" sowie das "Zwergenland am Park" in Kreischa. Andere VS-Kitas haben die Kinder gebeten, Steine zu bemalen und diese am Geländer abzulegen.

weiterlesen

101-jährige Bewohnerin mit Ständchen überrascht

Sangesfreunde musizierten im Innenhof des Wohnparks "Lößnitzblick"

Ständchen mit Sicherheitsabstand: Im Radebeuler VS-Seniorenwohnpark "Lößnitzblick" musiziert die wohnparkeigene Singegruppe "Lößnitzblick" für die älteste Bewohnerin.Die Singegruppe "Lößnitzblick" hat ihrem ältesten Mitglied Margareta Schild zum 101. Geburtstag eine ganz besondere Überraschung beschert: Am 25. April versammelte sie sich im Innenhof des Radebeuler VS-Seniorenwohnparks "Lößnitzblick" und überbrachte ihr ein Ständchen aus ihren Lieblingsliedern. Die ersten drei genoss die Jubilarin auf ihrem Balkon im ersten Obergeschoss. Dann kam sie zu ihren Chorfreunden hinunter und lauschte in deren Kreise den restlichen drei Titeln.

weiterlesen

VS-Tagespflege öffnet zur Notbetreuung

Aktuell dürfen bis zu sieben Tagesgäste betreut werden

Die Radeberger VS-Tagespflege „Heiderand“ darf seit dem 27. April wieder ihren Betrieb aufnehmen. Das sächsische Ministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt hat einer Öffnung zur Notbetreuung zugestimmt. In diesem Rahmen dürfen maximal sieben Tagesgäste aufgenommen werden. Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass es für die Senioren keine Möglichkeit einer alternativen Betreuung gibt. Personal und Gäste befolgen streng die Hygienehinweise des Robert-Koch-Instituts.

weiterlesen