Volkssolidarität


Sachsen

Weiterbildungskatalog für 2019 liegt vor

Im Angebot sind 72 spannende Seminare und Workshops

Bild-Ausschnitt vom Deckblatt des neuen Weiterbildungskatalogs der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen. Zu sehen ist ein Junge mit einer überdimensionierten Glühbirne auf dem Kopf, die leutet - er hat einen Gedankenblitz.Der Weiterbildungsplan für das Jahr 2019 ist da. Darin stellt die Weiterbildungsakademie (WBA) der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen 72 Seminare und Workshops zur Auswahl. Thematisch decken diese die großen Bereiche Kita, Altenhilfe, Pflege und Betreuung ab sowie das weite Feld der Therapie und auch der Personalführung. Einen Schwerpunkt bilden Veranstaltungen zur gesunden Gestaltung des Arbeitsalltags. Die Angebote richten sich an Fachkräfte, Privatpersonen und Interessierte. Anmeldungen sind ab sofort hier möglich.

 

Neue Dozenten mit neuen Themen

 

Für das sechste Weiterbildungsjahr der Akademie hat Leiterin Manuela Brauch auch wieder einige neue Dozenten gewinnen können, die den festen Stamm der altbewährten Referierenden erweitern. Erstmals ist zum Beispiel der Medienpädagoge Ralph Torsten Lincke dabei. Er hält zwei Seminare zum Thema „Möglichkeiten der digitalen Medienbildung in Kita und Hort – eine medienpädagogische Spielwiese zum Ausprobieren und Nachmachen“.

 

Neu an Bord ist zudem die Musik- und Gitarrenlehrerin Katrin Sagawe. Ihr Workshop richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, die vor etlichen Jahren das Gitarrenspiel erlernt haben und ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

 

Darüber hinaus wird 2019 zum ersten Mal die renommierte Stimmbildnerin und Sprechtrainerin Brigitte Trübenbach eine Schulung anbieten. Der Titel lautet „Reden ist Gold ... Schweigen kann jeder – Stimm- und Sprechtraining für Erzieher/innen“. Auch für das Thema „Hygiene in der Altenhilfe“ konnte mit Jörg Franz ein neuer Dozent verpflichtet werden.

 

Viele Angebote zum Thema Gesunderhaltung und Wohlbefinden

 

Mit diesen und vielen anderen Angeboten orientiert sich die WBA konkret an den Wünschen, die Schulungsbesucher oder Mitarbeiter der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen formuliert haben. Einen besonderen Bedarf hat Akademie-Chefin Manuela Brauch dabei in der Gesunderhaltung der Fachkräfte erkannt. „Das ist das A und O“, unterstreicht sie. „Mit den Fachkräften steht und fällt die erfolgreiche Arbeit in den Einrichtungen.“ Gemeint sind Fachkräfte ALLER Bereiche.

 Speziell für Angestellte in der Pflege enthält der Weiterbildungsplan etwa die Schulung „Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege“. Das entsprechende Pendant für Erzieherinnen und Erzieher heißt „Rückengerechtes Arbeiten in der Kita“. Weitere Angebote für diese Berufsgruppe sind „Hautschutz“ sowie „BurnOut ... Ich kann nicht mehr – Psychohygiene für Pädagogen“. An Fachkräfte aller Bereiche richtet sich die Veranstaltung mit dem Titel „Grenzen erkennen und setzen sowie der auf einen Samstag fallende Workshop Dankbarkeit als Weg zum persönlichen Glück“.

 

Besondere Seminarreihe für Therapeuten

 

Für Therapeuten bietet die WBA erneut die besondere Seminarreihe „NeurofunktionsTherapie NF!T®" an. „Viele Praxen fragen schon bei Einstellung von Therapeuten nach, ob sie diese Ausbildung haben, da sie für die erfolgreiche Behandlung von Patienten sehr positiven Einfluss hat“, sagt WBA-Chefin Manuela Brauch. Sie weist bei dieser Weiterbildung auch auf die 54 Fortbildungspunkte hin.

 

WBA veranstaltet Motopädie-Fachtag am 22.3.

 

Die Psychomotorik ist im Weiterbildungsjahr 2019 ebenfalls wieder vertreten. Besucht werden kann etwa ein Workshop zum Thema „Ansätze der Psychomotorik im Kontext von Flucht und Migration“. Einen Höhepunkt bildet die bereits 3. Ausgabe des Fachtags „Bewegter Tag – Ein Tag der Motopädie“ am 22.3. An diesem von der Volkssolidarität  veranstalteten Fachtag beteiligen sich mehrere Motopäden sowie Therapeuten verschiedener Disziplinen. In den Jahren 2017 und 2018 (Foto) löste der Fachtag bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern große Begeisterung aus.

 

Akademie seit nunmehr fünf Jahren am Markt

 

Die Weiterbildungsakademie der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. wurde im Jahr 2014 gegründet. Eine solche vereinseigene Einrichtung zur Schulung eigener Mitarbeiter und auch externer Fächkräfte ist sachsenweit eine Seltenheit unter den freien Trägern.