Volkssolidarität


Sachsen

Schreibende Senioren geben 21. "Mosaik" heraus

Erschienen ist der 152-Seiten-Band im Radebeuler Notschriften-Verlag

Der Autorenkreis der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen hat sein 21. "Radebeuler Mosaik" veröffentlicht. Auf 152 Seiten versammeln die Schreibenden Senioren eine bunte Auswahl an selbst verfassten Kurzgeschichten, Betrachtungen und biografischen Erzählungen ebenso wie Gedichten. Die Publikation erscheint jährlich im Radebeuler Notschriften-Verlag und kostet 4 Euro. Das Radebeuler Mosaik hat inzwischen sogar über die Stadtgrenzen hinaus zahlreiche Leser und Sammler gefunden.

 

Der seit 1995 bestehende Schreibzirkel ist bei der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen angesiedelt. Gefördert wird er zudem von der Stadt Radebeul.

Mitstreiter und Mitstreiterinnen gesucht

Besonders freuen würde sich der aus Altersgründen gelichtete Autorenkreis über neue Mitstreiter und Mitstreiterinnen. Die Mitglieder treffen sich im zweiwöchigen Rhythmus in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. im Haus Bergblick auf der Straße Bergblick 2a in Radebeul. Bei ihren Zusammenkünften stellen sie sich gegenseitig neu verfasste Texte vor und diskutieren in geselliger Runde mögliche Verbesserungen. Schreibfreudige Menschen jedes Alters, gern auch aus dem Umland Radebeuls, sind zu diesen Treffen jederzeit willkommen. Die nächsten Termine sind der 9. und 23.1., der 6. und 20.2. sowie der 6. und 20.3.

Die Kontaktaufnahme ist auch über die Geschäftsstelle der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. möglich: ulrike.keller@volkssolidaritaet.biz