Volkssolidarität


Sachsen

Radeberger Hort sammelt Deckel gegen Polio

Von der Aktion werden Impfungen zum Schutz vor Polio finanziert

In einer selbstgebauten Röhre tragen die Kinder des Radeberger Horts „Regenbogenland“ seit Ende Oktober fleißig Getränkedeckel zusammen. Damit unterstützt die VS-Einrichtung ein Projekt der Organisation Rotary. Diese finanziert Polio-Impfungen durch den Verkauf von Getränkedeckeln aus Kunststoff an Recyclingunternehmen. Mit 500 Deckeln kann eine Impfung bezahlt werden. Der Hort „Regenbogenland“ hat bis Mitte November bereits 12.000 Deckel gesammelt - das ergibt 24 Impfungen.

 

Das Projekt wird auch genutzt, um mit den Kindern über die Themen „Recycling“ und „Polio-Impfung“ zu sprechen.


Polio (Poliomyelitis) ist auch als Kinderlähmung bekannt und eine hoch ansteckende Viruserkrankung, die insbesondere Kleinkinder betrifft. Doch auch Erwachsene erkranken daran. Das Virus löst Lähmungen und Invalidisierungen aus. Spätfolgen sind möglich bis hin zum tödlichen Verlauf. Eine Impfung gewährt einen lebenslangen Schutz vor Polio.